Hunderttausendfach wird die Chayns-App seit Ausbruch der Corona-Pandemie genutzt. Jetzt gerät der Datenschutz ins Visier: Die NRW-Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit prüft eine Beschwerde. © Stephan Rape
Chayns-App

Landesbeauftragte für Datenschutz prüft Beschwerde zu kritisierter Chayns-Grafik

Bei der Landesbeauftragten für Datenschutz liegt eine Beschwerde gegen die Corona-Grafik der Tobit.Labs vor. Die Beschwerde wird geprüft. Demnach ist egal, ob die Daten zufällig verändert wurden.

Die kritisierte Grafik ist inzwischen geändert: Die Tobit.Labs haben die Karte, auf der die Verbreitung von Coronainfektionen mit Punkten in Straßen und vor Häusern dargestellt war, auf eine Heatmap umgestellt. Also eine Karte, auf der die Zahl der Infektionen nur noch durch unterschiedliche Farben dargestellt wird.

Datenschutzbeauftragte begrüßt Änderung der Grafik

Grüne stellen Anfrage an den Kreis

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.