Markus Kemmann kennt das Homeoffice noch als „Heimarbeitsplatz“

Redaktion Ahaus
Markus Kemmann arbeitet seit über 20 Jahren im Homeoffice, Ende der 90er-Jahre hieß das noch „Heimarbeitsplatz“.
Markus Kemmann arbeitet seit über 20 Jahren im Homeoffice, Ende der 90er-Jahre hieß das noch „Heimarbeitsplatz". © Privat
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Das müssen Sie wissen: Im Momi wird bald asiatische Küche serviert

Verwaltung zur Planung an der Josefschule: Die Selbstkritik muss ich überhört haben

Josefschule: Erste Arbeiten könnten in Osterferien 2023 beginnen und 4,45 Millionen Euro Kosten

Mit Labtop am Heimarbeitsplatz gearbeitet

Die Fax-Rolle gecheckt

Einzelkämpfer und Teamplayer zugleich

Disziplin ist wichtig

Mit Digitalisierung einfacher, schneller und effektiver arbeiten

Virtueller Stammtisch und Chat mit Oma

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin