Turnhalle Wüllen

Mit dem Spatenstich fällt der Startschuss für neue Wüllener Turnhalle

Mit einem ersten offiziellen Spatenstich ist der Startschuss für die geplante, neue Wüllener Turnhalle gefallen. Die Halle soll mit 15 mal 30 Metern 165 mehr Quadratmeter haben als die bisherige.
Der erste Spatenstich für die neue Wüllener Turnhalle ist erfolgt.
Der erste Spatenstich für die neue Wüllener Turnhalle ist erfolgt. © Stadt Ahaus

Der Neubau der Wüllener Sporthalle an der Andreasschule hat mit dem „Ersten Spatenstich“ begonnen. Bürgermeisterin Karola Voß nahm am Montag dieses Unterfangen gemeinsam mit der Architektin Magdalene Boonk, der kommissarischen Schulleiterin Anne Haubner, Vertretern des TuS Wüllen und dem Wüllener Ortsvorsteher Manfred Verweyen in Angriff.

Der Bau der neuen Sporthalle werde etwa ein Jahr in Anspruch nehmen, schreibt die Stadt Ahaus. Sie wird eine Sportfläche von 15 mal 30 Metern haben, 162 Quadratmeter mehr als die alte aus dem Jahr 1965, die 12 mal 24 Meter groß gewesen sei.

Die neue Sporthalle werde außerdem eine flexible Hallenteilung zur Doppelnutzung bieten. Die Baukosten beziffert die Stadt Ahaus mit etwa 2,5 Millionen Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.