Was Sie am Dienstag wissen sollten: Wann die Umbauarbeiten an der Josefskirche starten

Der Tag kompakt

Er hat einen Menschen mit einem Hammer bedroht, einen Stadtlohner mit der Faust ins Gesicht geschlagen und im Rathaus randaliert. Heute wird das Urteil gegen einen 50-Jährigen gesprochen.

Ahaus

, 14.01.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Dienstag wissen sollten: Wann die Umbauarbeiten an der Josefskirche starten

Der Umbau der Josefskirche in Ahaus wird sich verzögern. © Christian Bödding

Das wird am Dienstag wichtig:

  • Im Prozess gegen den 50-jährigen Stadtlohner, der im Rathaus randaliert, einen Taubenzüchter geschlagen und eine Schaufensterscheibe mit einem Hammer zerschlagen hat, stehen heute am Landgericht in Münster die Plädoyers an. Voraussichtlich wird auch das Urteil gesprochen. Die öffentliche Verhandlung beginnt um 9 Uhr, wir sind dabei.
  • Im Amtsgericht am Sümmermannplatz stehen heute viele Prozesse an. Ein Vredener steht gleich wegen dreier Betrugsfälle vor dem Richter (ab 9.30 Uhr), um einen Fall von Körperverletzung in Legden geht es zum Beispiel ab 13 Uhr. Auch hierüber werden wir berichten.
  • Die Landwirte treffen sich allerorten zur Winterversammlung. Heute Abend sind die Bauern aus Südlohn und Oeding dran. Diese treffen sich um 19.30 Uhr in der Ortsmitte, in der Reiterstube der Reithalle im Pingelerhook.

Das sollten Sie lesen:

  • Die Pläne wurden schon lange vorgestellt, im September 2019 sollten die Bauarbeiten starten – aber noch tut sich nichts an der Josefskirche in Ahaus. Warum vor allem die Finanzen bei der Verzögerung eine große Rolle spielen, darüber sprach unser Redakteur Christian Bödding mit den Verantwortlichen von Kirchengemeinde und Zentralrendantur.
  • Was den einen der Karneval, ist den anderen ihr „Schlöffken“. Die Dinkelgemeinde Heek hat mit dem „Schlöffkenfest“ ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Und es hat viele Fans, wie unser Redakteur Till Goerke erfahren hat.
  • Vreden hat eine Fahrradstraße. Auf dem Langen Diek in Ellewick haben Fahrräder Vorrang. Dagegen haben fünf Landwirte aus der Umgebung Klage eingereicht. Wir haben uns nach dem Stand der Dinge erkundigt.

Das Wetter:

Sonne ist heute nicht in Sicht, aber wer aus dem Haus geht, sollte einen Regenschirm mitnehmen: In Ahaus und Umgebung sind den ganzen Tag anhaltende Schauer zu erwarten und die Temperaturen liegen zwischen 8 und 10°C. In der Nacht ist es überwiegend dicht bewölkt bei Tiefstwerten von 10°C.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Der Kreis Borken „blitzt“ heute unter anderem in Ahaus: Am Rottweg, im Rosenthal und an der Schulstraße ist der Kreis-Mitarbeiter mit dem Radargerät in Aktion. Auch in Raesfeld wird Tempo gemessen, und zwar am Südring und in den Straßen Zum Esch und Truvenne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt