St.-Marien-Krankenhaus Ahaus-Stadtlohn-Vreden lockert Besucherregelung

Das St. Marien-Krankenhaus mit seinen Dependencen in Ahaus, Stadtlohn und Vreden lockert seine Besucherregelung. Ab Samstag, 15. Mai, sind wieder Besuche ab dem ersten Aufnahmetag möglich.
Im St.-Marien-Krankenhaus Ahaus werden ab Dienstag Mitarbeiter des Klinikums Westmünsterland aus den Standorten in Ahaus, Stadtlohn und Vreden zentral geimpft. Parallel beginnen die Impfungen in Bocholt. Im Borkener St.-Marien-Hospital sollen die Impfungen am Donnerstag beginnen. © Stephan Rape

Pro Tag und Patient sei maximal ein Besuch von höchstens einer Stunde erlaubt. Alle Patienten könnten maximal zwei Personen als feste Besucher angeben, schreiben die Verantwortlichen des Krankenhauses in einer Pressemitteilung. Die Besuchszeiten seien zwischen 14 und 18 Uhr.

Wichtig: Alle Besucher müssen vor dem Betreten des Krankenhauses einen negativen und maximal 24 Stunden alten Coronatest vorweisen und diesen mit einem gültigen Ausweisdokument belegen können.

Testpflicht für ambulante Patienten

Ebenfalls gelte ab Montag, 17. Mai, eine Testpflicht für ambulante Patienten in den Kliniken Ahaus, Stadtlohn Vreden sowie den medizinischen Versorgungszentren an den Krankenhausstandorten, die terminlich vorgeplant seien. Notfälle seien in jedem Fall von der Testpflicht ausgeschlossen und würden selbstverständlich auch ohne vorherige Testung erstversorgt, heißt es weiter.

An allen drei Krankenhausstandorten gibt es die Möglichkeit, dass sich ambulante Patienten vor ihrem Termin sowie Besucher direkt vor Ort auf das Corona-Virus testen lassen können. In Ahaus und Stadtlohn wurden hierfür eigene kostenlose Bürger-Schnellteststellen eingerichtet.

Termine über Chayns-App

Die Terminvereinbarung funktioniert einfach über die Chayns-App; eine Testung ist aber auch ohne Termin möglich. In Vreden wurde eine nicht öffentliche Teststelle im alten Treffpunkt St. Ludger eingerichtet. Selbstverständlich werden auch Tests anderer Stellen akzeptiert, sofern sie mit einem offiziellen Zertifikat bestätigt sind.

Vollständig geimpfte Personen (seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein) oder Genesene (maximal sechs Monate zurückliegende Infektion) sind von der Testpflicht befreit und müssen dies mittels Nachweis und Ausweisdokument belegen.

Testpflicht für ambulante Patienten

Die Testpflicht besteht für diejenigen ambulante Patienten, die mit einem Termin kommen, in den folgenden Bereichen:

  • St. Marien-Krankenhaus Ahaus
  • St. Marien-Hospital Vreden
  • Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn

MVZ Stadtlohn:

  • Chirurgie: Dr. Wolfgang Majert, Dr. Martina Geiling, Dr. Gerald Kreuer
  • Gynäkologie: Dr. Silvia Friedrich-Sobotha, Renate Schäpers
  • Kardiologie: Dr. Hildegard Bleker
  • Neurochirurgie/Orthopädie: Dr. Stefan Lakemeier, Bassel Masoud, Leri Liparteliani
  • Orthopädie: Dr. Dr. Christine Ritter
  • Pneumologie: Dr. medic. Attila Ferenczi
  • Podologie: Ursula Jung

MVZ Ahaus-Vreden:

  • Urologie: Cornelius Bertels, Yosri Yaseen
  • Onkologie: Dr. Hans Wilhelm Dübbers
  • Diabetologie: Dr. Martin Lederle
  • Gastroenterologie: Bianca Upgang
  • Kardiologie: Dr. Frank Oerters
  • Chirurgie (Vreden): Dr. Christoph Schmitt

Nicht betroffen von der Testpflicht sind die eigenständigen Facharztpraxen der niedergelassenen Mediziner in den Ärztehäusern der Krankenhausstandorte.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.