Stolpersteine auch für Legden

24.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Legden «Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist», sagt Gunter Demnig. Der Künstler hat das bundesweite Stolpersteine-Projekt ins Leben gerufen, an dem sich jetzt auch Legden beteiligen will. Demnig lässt dabei vor den Häusern der unter den Nazis verfolgten Menschen Gedenktafeln ein. In Legden wären das die Haupt- und die Kirchstraße, so der Vorsitzende des Heimatvereins, Alfred Janning. sy- www.stolpersteine.com

Lesen Sie jetzt