Zwei Männer aus Ahaus (21/29) stehen vor Gericht, weil sie 2019 einen Taxifahrer in Sabstätte brutal verprügelt haben – so viel haben sie schon mal eingeräumt.
Zwei Männer aus Ahaus (21/29) stehen vor Gericht, weil sie 2019 einen Taxifahrer in Sabstätte brutal verprügelt haben – so viel haben sie schon mal eingeräumt. © Montage Leonie Sauerland
Landgericht Münster

Taxi-Schläger-Prozess: „Es lagen eindeutig schädliche Neigungen vor“

Zwei Männer aus Ahaus (21/29) haben 2019 einen Taxifahrer in Sabstätte brutal verprügelt. Beide Männer sind keine unbeschriebenen Blätter. Erst recht nicht, wenn (viel) Alkohol im Spiel ist.

Nächste Verhandlungsrunde gegen die zwei Taxi-Schläger aus Sabstätte. Diese hielt so einige Verwirrungen, aber auch klare Aussagen bereit. Aussagen, die die beiden Männer (21/29) in einem wenig guten Licht dastehen ließen. Und noch mehr.

Deutliche Worte der Jugendgerichtshilfe

Zeugen widersprechen sich

Es bleiben offene Fragen

Fortsetzung am 16. Mai

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.