Im DM-Drogeriemarkt waren nur vereinzelt Masken vergriffen. Ähnlich sah es in den Supermärkten aus.
Im DM-Drogeriemarkt waren nur vereinzelt Masken vergriffen. Ähnlich sah es in den Supermärkten aus. © Johannes Schmittmann
Corona-Regeln

Trotz neuer Regel: Ansturm auf medizinische Masken fällt verhalten aus

Beim Einkaufen und im ÖPNV gilt ab Montag eine verschärfte Maskenpflicht. Der von einigen prognostizierte Ansturm blieb in Ahaus aber aus. Nur vereinzelt waren OP- oder FFP2-Masken vergriffen.

Ab Montag, 25. Januar, gilt mit Wirkung der aktualisierten Corona-Schutzverordnung bundesweit die Pflicht, beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr medizinische Masken zu tragen. Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff, sogenannte Alltagsmasken, zählen nicht dazu. Bund und Länder haben sich auf diese Maßnahme geeinigt, um die Ausbreitung des Coronavirus und der gefürchteten Corona-Mutanten auszubremsen.

Nur vereinzelt leere Fächer

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.