Wilde Müllkippen

Unbekannte laden Müll im Wald ab – Stadt verweist auf Melde-Plattform

Unbekannte haben in einem Wald in Wüllen Müll von einer Baustelle abgeladen. Die Stadt hat immer wieder mit wilden Müllkippen zu kämpfen. Sie bittet um Hinweise.
Am Waldrand in Wüllen hatten Unbekannte in den vergangenen Tagen eine Ladung Müll abgeladen. Illegaler Müll ist für die Stadt Ahaus immer wieder ein Problem, es gebe im Moment jedoch keinen besonderen Schwerpunkt. © Stephan Rape

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Ladung Müll am Waldrand an der Quantwicker Straße in Wüllen abgeladen. Leere Silikon-Kartuschen, Verpackungsmaterial und weiterer Müll von einer Baustelle oder einer Renovierung türmten sich dort.

Die Wüllenerin Angelika Dannenbaum hatte den Müll entdeckt und sich darüber aufgeregt. „Eine riesige Sauerei“, schimpfte sie gegenüber unserer Redaktion.

Stadt Ahaus erkennt keinen Schwerpunkt

Nachfrage bei der Stadt Ahaus: Wilde Müllablagerungen kämen immer wieder vor, erklärt Stefan Hilbring von der Ahauser Verwaltung. „Einen Schwerpunkt oder eine auffällige Häufung gibt es im Moment aber nicht“, sagt er auf Nachfrage.

Für ähnliche Fälle verweist er auf die Online-Plattform „Sag‘s uns“ der Stadt Ahaus (www.sagsuns.ahaus.de). Dort können Nutzer direkt mitteilen, wenn ihnen im Stadtgebiet etwas auffällt. Sei es eine wilde Müllkippe oder eine defekte Straßenlaterne. Das Angebot werde inzwischen schon häufig genutzt.

„Der Bauhof reagiert auf diese Meldungen so schnell wie möglich“, sagt Stefan Hilbring. Das sei auch in diesem Fall geschehen. Der Müll sei inzwischen weggeräumt.

Lesen Sie jetzt