In Ahaus darf zwar auch in diesem Jahr Feuerwerk gezündet werden. Das bundesweite Verkaufsverbot gilt allerdings auch hier. Einige Händler stellt das vor Probleme.
In Ahaus darf zwar auch in diesem Jahr Feuerwerk gezündet werden. Das bundesweite Verkaufsverbot gilt allerdings auch hier. Einige Händler stellt das vor Probleme. © Stefan Grothues (A)
Silvester

Volles Lager, leere Kasse: „Euregio Feuerwerk“ trifft Verkaufsverbot hart

Das Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern trifft auch Unternehmen in Ahaus. Während „Bettings Mühle“ vor allem an seine Lieferanten denkt, weiß man bei „Euregio Feuerwerk“ nicht mehr weiter.

Verwirrung gab es in den vergangenen Tagen beim Blick in die Prospekte der Lebensmittel-Discounter: „Kaufland“ wirbt auf vier Doppelseiten für Feuerwerkskörper und „Aldi Nord“ legt ein komplettes Heft mit Werbung für Raketen und Böller bei.

Fachhandel bangt um Existenz

„Unfälle an Silvester passierten wegen Alkoholkonsum“

Feuerwerkskörper müssen bis zum nächsten Jahr eingelagert werden

Zünden von Feuerwerk ist in Ahaus nicht verboten

Über die Autorin
freie Mitarbeiterin
Das Praktikum bei der Münsterland Zeitung hat mich für den Journalismus begeistert. Also ging es nach Dortmund, um Journalistik zu studieren. Wenn ich wieder in der Heimat bin, liebe ich es über Themen zu berichten, die die Menschen hier bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.