Was am Dienstag wichtig wird: Shopping-Start und Krankschreibungen

Der Tag kompakt

Viele Geschäfte haben nach Wochen wieder offen und die Straßen füllen sich. Um Krankschreibungen per Telefon gab es große Diskussionen und sechs gesundete Corona-Patienten spenden Blut.

Ahaus

, 21.04.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ahauser Innenstadt füllte sich im Laufe des Montags mehr und mehr.

Die Ahauser Innenstadt füllte sich im Laufe des Montags mehr und mehr. Die meisten hielten sich an die Corona-Regeln, hielten Abstand und vermieden Ansammlungen. Nur wenige trugen allerdings Masken. © Johannes Schmittmann

Das sollten Sie lesen:

  • Sechs ehemalige Corona-Patienten könnten jetzt dazu beitragen, die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Sie sind dem Aufruf der Uniklinik Münster gefolgt. Das UKM will Abwehrstoffe aus dem Blut gewinnen.

  • In Heek-Nienborg ist die Sanierung der St.-Peter-und-Paul-Kirche angelaufen – und das in schwindelerregender Höhe.

  • Das Prinzip Hoffnung zählt beim Düstermühlenmarkt. Er liegt haarscharf noch im Verbotszeitraum. Doch noch wollen die Veranstalter ihn nicht absagen.

  • Nach fünf Wochen dürfen die ersten Geschäfte wieder öffnen. Ein Ansturm blieb aber aus. Wir haben uns in Ahaus und in Stadtlohn umgesehen.

  • Kehrtwende beim Thema Krankschreibung per Telefon. Eigentlich sollte dies seit Montag nicht mehr möglich sein, jetzt wurde die Ausnahmeregelung verlängert. Dr. Ulf Lütkemeier kann mit beiden Regelungen leben: Denn sowohl die Praxis als auch die Patienten haben sich in den vergangenen Wochen verändert.

Das Wetter:

In Ahaus und Umgebung ist es den ganzen Tag wolkenlos und die Temperaturen liegen zwischen 5 und 17°C. Nachts ist es klar bei einer Temperatur von 6°C. Bis zu 14 Sonnenstunden sind zu erwarten. Einzig allein die Frühjahrsstimmung können Böen trüben, die Geschwindigkeiten zwischen 41 und 70 km/h erreichen.

Geschwindigkeitskontrollen:

Kontrolliert wird heute durch den Kreis Borken in Heek: am Leuskesweg, Bischof-Hermann-Straße und Achter de Stadt.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt