Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Erzürnter Fitnessstudio-Inhaber

Der Tag kompakt

Der Ahauser Fitnessstudio-Inhaber Dirk Rabe ist sauer: Sein wegen Corona komplett kontaktloses Konzept wird von der Politik einfach abgelehnt. Und: Öffentliche Sportanlagen sind freigegeben.

Ahaus

, 24.02.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fitnessstudio-Inhaber Dirk Rabe ist sauer. Er hat sich ein kontaktloses Konzept ausgedacht, doch öffnen darf er dennoch nicht.

Fitnessstudio-Inhaber Dirk Rabe ist sauer. Er hat sich ein kontaktloses Konzept ausgedacht, doch öffnen darf er dennoch nicht. © Johannes Schmittmann

Das sollten Sie wissen:

  • Der Ahauser Fitnessstudio-Inhaber Dirk Rabe hat ein komplett kontaktloses Konzept entworfen, damit seine Kunden wieder trainieren können. Alleine auf 1000 Quadratmetern. Doch es wurde abgelehnt.

  • Wegen Corona zieht es viele Menschen in die Natur. Individuelle Fitnessprogramme sind im Trend. Darum soll jetzt im van Oerschen Wald ein Trimm-Dich-Pfad entstehen. Wenn alles glatt läuft.

  • Wir haben Lehrer, Schüler und Eltern gefragt, wie die Digitalisierung an den Schulen angekommen ist und wie der digitale Unterricht von zu Hause funktioniert. So sieht es in Legden aus.

  • Einige Schützenvereine im Westmünsterland haben schon vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ihre Schützenfeste abgesagt. In Südlohn und Oeding wartet man noch ab – mit vagen Hoffnungen.

  • Die Sanierung des alten Kabinentraktes des SuS bleibt vorerst eine Hängepartie. Die Fußballer werden langsam ungeduldig. Im März könnte eine Entscheidung fallen. Der Ausgang ist aber noch offen.

  • Der Unterricht vor Ort geht schrittweise wieder los. Damit fahren auch die Schulbusse wieder. Durch eine Förderung konnte die Stadt Vreden bereits extra Busse einsetzen. Jetzt könnten weitere folgen.


Das Wetter:

In Ahaus gibt es den ganzen Tag ungestörten Sonnenschein bei Temperaturen von 10 bis 17°C. Satte zehn Sonnenstunden stehen auf dem Programm. In der Nacht ist es sternenklar bei Tiefstwerten von 10°C. Mit Böen zwischen 24 und 39 km/h muss gerechnet werden.

Hier „blitzt“ der Kreis Borken

Gronau: Alfertring | In denKämpen | Von-Steuben-Straße

Rhede: Wibbeltstraße | Nordstraße | L572, Gronauer Straße


Eine Änderung dieser Planung aus unvorhersehbaren organisatorischen oder örtlichen Gründen bleibt vorbehalten.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt