Wasser prüfen lassen

19.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Ahaus Die Arbeitsgruppe für Umwelttoxikologie (AFU) bietet die Möglichkeit zur Wasseranalyse am Donnerstag, 22.November, von 14.30 bis 15 in Ahaus, Volkshochschule, im Krefters Spieker neben der VHS.

Für Hausbrunnenbesitzer (Eigenwasserversorger) besteht die Möglichkeit, das Wasser auf Nitrat und den pH-Wert gegen Kostenerstattung untersuchen zu lassen. Das Wasser sollte in einer Mineralwasserflasche abgefüllt werden und zuvor einige Zeit aus dem Wasserhahn abgelaufen sein (frisches Wasser). Zu saures Wasser greift die Leitungsrohre an und ist zudem in der Lage, Schwermetalle in Lösung zu bringen. Einige dieser Schwermetalle können im Organismus Vergiftungen hervorrufen.

Auf Wunsch können auch noch andere Stoffe im Rahmen einer Vollanalyse gemessen werden, etwa die Wasserhärte, wichtig zur genauen Dosierung des Waschpulvers, oder Ammonium, ein Fischgift (Aquarianer), Nitrit und ähnliche Stoffe. Weiter werden auch Bodenanalysen für eine Nährstoffsbedarfermittlung entgegen genommen.

Lesen Sie jetzt