Wege zum Abitur

Ahaus/Kreis Alle interessierten Schulabgänger von Haupt- und Realschulen und von Gymnasien, die ab dem Sommer eine Vollzeitschulform am Berufskolleg für Technik Ahaus besuchen wollen, sind mit ihren Eltern zu einem Informationsabend eingeladen.

11.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Dienstag, 15. Januar, um 19 Uhr werden im Berufskolleg am Lönsweg 24 in Ahaus die Ziele und Inhalte der einzelnen Bildungsgänge vorgestellt. Ein Besuch der jeweiligen Labor- und Unterrichtsräume ist ebenfalls möglich.

Interessenten mit Hauptschulabschluss erhalten ausführliche Informationen zur zweijährigen Berufsfachschule oder zum Berufsgrundschuljahr, die in den Berufsfeldern Holztechnik, Metalltechnik oder Elektrotechnik eine berufliche Grundbildung vermitteln und zur Fachoberschulreife führen.

Für Interessenten mit Fachoberschulreife werden die zweijährige Höhere Berufsfachschule und die Fachoberschule Klasse 11/12 vorgestellt, die neben erweiterten beruflichen Kenntnissen die Fachhochschulreife vermitteln. Beide Schulformen werden in den Fachrichtungen/Profilen Metalltechnik, Bau- und Holztechnik und Elektrotechnik angeboten, die höhere Berufsfachschule zudem im Profil Informations- und Kommunikationstechnik (IT-Technik) und in Drucktechnik/Medientechnik.

Für Interessenten mit Fachoberschulreife und Qualifikationsvermerk wird im Beruflichen Gymnasium der Bildungsgang "Allgemeine Hochschulreife (Mathematik/Informatik)" angeboten, der mit den vorgegebenen Leistungskursen zum Abitur führt und berufliche Kenntnisse in der Informations- und Kommunikationstechnik vermittelt.

Anmeldungen für diese Schulformen werden ab dem 28. Januar entgegengenommen.

Weitere Informationen sind über das Schulbüro erhältlich: Tel. (0 25 61) 95 56, Fax 95 58 50, per E-Mail: verwaltung@bt-ahaus.de.

Lesen Sie jetzt