Zahlreiche Sieger bei Gala für Ahauser Schützenvereine ausgezeichnet

Die strahlenden Sieger mit ihren Pokalen
Die strahlenden Sieger mit ihren Pokalen © Stadt Ahaus
Lesezeit

Zwei Jahre hatten die Ahauser Schützenvereine ihren „Grünen Abend“ nicht zelebrieren können. Umso größer war die Freude, dass die Veranstaltung am vergangenen Samstag endlich wieder stattfinden konnte, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Ahaus.

Die Sieger des Schießens um den Pokal der Bürgermeisterin wurden geehrt und die Pokale und Medaillen überreicht. Zum dritten Mal wurden an diesem Abend auch die jugendlichen Sportler geehrt.

Karen Jungkamp und Anna Krajewski von der Stadt Ahaus moderierten den Abend und begrüßten die Gäste. Ein erstes Highlight war der Einzug der Königspaare der Ahauser Schützenvereine mit ihren Fahnenabordnungen in die Stadthalle. Dabei wurden sie musikalisch durch den Musikverein Wüllen begleitet.

Ehrung für die Gewinner

Bürgermeisterin Karola Voß sprach ein kurzes Grußwort und nahm anschließend gemeinsam mit Josef Hüging von der Schützengilde Ahaus die Siegerehrung vor. 118 von möglichen 120 Ringen und damit die Bronzemedaille erhielten 17 Schützen. Sieben Schützen holten sich mit 119 Ringen eine Silbermedaille. Eine Schützin und vier Schützen haben sich mit der vollen Anzahl an Ringen (120) die Goldmedaille gesichert.

Anschließend übergaben Vertreter der Pokalstifter die Pokale an die Gewinner. Als erster Sieger des Turniers hatte sich der Schützenverein Quantwick-Oberortwick den Pokal der Bürgermeisterin verdient. Den Pokal der Münsterland Zeitung für den zweiten Sieger erhielt der Schützenverein Oldenburg.

Beste Einzelschützen

Als dritter Sieger ging der Bürgerschützenverein St. Georg Ottenstein aus dem Wettbewerb hervor und bekam den Pokal der Sparkasse Westmünsterland überreicht. Richard Schücker vom Schützenverein Feldmark 05 und Carolin Honermann vom Bürgerschützenverein St. Georg Ottenstein erhielten die Pokale der Volksbank für den besten Einzelschützen sowie der Eleganz Moden Helga Feldhaus für die beste Einzelschützin.

Den ersten Platz bei dem Pokalschießen der Jugendlichen sicherte sich Nele Brillert vom Bürgerschützenverein St. Georg Ottenstein. Zweite wurde Theresa Heßling vom Schützenverein Quantwick-Oberortwick. Der dritte Platz ging an Lynn Wiegering vom Schützenverein Ammeln. Nach dem Ehrentanz durch die Königspaare wurde der anschließende Tanzabend durch die Partyband „Mainstreet“ aus Vreden begleitet.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin