Unfall in Alstätte

Zeugen gesucht: Junge verletzt – Fahrer eines weißen Bullis fährt davon

Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines Weißen Bullis, der am Freitag in einen Unfall verwickelt worden sein soll. Nach Angaben eines Zehnjährigen hatte er ihn beim Rechtsabbiegen übersehen.
Die Polizei berichtet von einer räuberischen Erpressung in Dortmund Asseln. © picture alliance / Patrick Seege

Wie die Polizei mitteilte, befuhr am Freitag gegen 16 Uhr ein 10 Jahre alter Junge aus Ahaus nach eigenen Angaben mit seinem Fahrrad die Gronauer Straße. Dort sei der Fahrer eines weißen VW Bulli, der die Gronauer Straße in gleicher Richtung befahren habe, nach rechts in die Straße „Am Bahnhof“ abgebogen, ohne auf ihn zu achten. Der Junge wurde leicht verletzt.

Der Junge sei gegen die rechte Seite des Transporters gefahren und gestürzt. Der Bullifahrer, so der Zehnjährige, sei ausgestiegen und nach den Worten „Ich habe Dich nicht gesehen“ wieder eingestiegen und weitergefahren.

Beschreibung des Fahrers

Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, blonde gelockte Haare, dunkelgraue Arbeitskleidung. Auf dem Bulli mit silberfarbenen Felgen befand sich eine Firmenaufschrift.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Ahaus an. Tel. (02561) 9260.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt