Zeugnisverleihung für 138 Fachabiturienten an drei Orten

hzAbschlussfeier

Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung hat die Klassen der Höheren Handelsschule feierlich verabschiedet. Der Lohn der Mühen, die die Schüler auf sich genommen haben, ist die Fachhochschulreife.

Ahaus

, 04.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Abschlussprüfung der zweijährigen Höheren Handelsschule am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Ahaus (BWV) haben 138 Schüler mit Erfolg abgelegt. Einige Schüler werden in Kürze die volle Fachhochhochschule durch den Nachweis geleisteter Praktika erlangen.

Bei Nachweis eines einschlägigen halbjährigen Praktikums oder einer Berufsausbildung in Verbindung mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben sie die volle Fachhochschulreife.

Getrennte Abschlussfeiern

Die Abschlussfeier fand nicht zentral in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt und der Stadthalle statt, sondern wurde dezentral im Schulgebäude in Ahaus und den Zweigstellen in Stadtlohn und Gronau durchgeführt.

In Ahaus richtete Schulleiter Reinhard Wehmschulte Grußworte an die Schüler, zeitgleich in Stadtlohn der stellvertretende Schulleiter Hendrik Brügging und in Gronau der Standortverantwortliche Johannes Plate.

Auch diese Schüler nahmen stolz ihre Zeugnisse entgegen.

Sophie Wies und Aaron Wessels sind Jahrgangsbeste am Standort Stadtlohn. © BWV

In der Feierstunde erhielten die Absolventen unter Einhaltung der Hygienevorschriften ihre Abschlusszeugnisse. Dabei wurden auch die Jahrgangsbesten der Schulstandorte geehrt.

Aus dem Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung waren dies Sophie Wies und Aaron Wessels (Standort Stadtlohn), Marie Theres Kramer und Tim Scheffers (Standort Ahaus).

Jetzt lesen

Ein positives Fazit zogen auch die Klassenlehre. Sie wiesen darauf hin, dass sich die Schüler nicht einreden lassen sollten, sie hätten aufgrund von Corona nur einen zweitklassigen Abschluss erlangt. Vielmehr seien trotz Pandemie alle Prüfungen regulär durchgeführt worden, sodass die Leistungen der Prüflinge in besonderer Weise zu würdigen sind.

Zusätzliche Zertifikate

Koordinator Johannes Plate wies auf die große Anzahl der zusätzlichen Zertifikate und Bescheinigungen hin, die die Schüler im Laufe der zwei Jahre bekommen haben oder nun erhalten werden. Dazu zählen die KMK-Fremdsprachenzertifikate im Fach Niederländisch, der volle EDV-Führerschein, die Teilnahme an der internationalen Projektwoche an der Saxion Hogeschool sowie die Teilnahme an dem Internetplanspiel und der Austausch mit der belgischen Schule in Geel.

Für die Teilnahme an diesen Projekten erhielten viele Schüler Zertifikate und Buchgeschenke ausgehändigt. Geehrt wurden auch Aliyah Wrenger und Marcel Moripek für ihre geleistete Arbeit in der Schülervertretung.

Ausfall der Auslandspraktika

Viele Schüler konnten keinen Europass für ein Auslandspraktikum in Empfang nehmen, da die Praktika wegen Corona-Bestimmungen abgesagt wurden.

In den Begrüßungsansprachen wurde auf die Bedeutung des großen Bildungsgangs Höhere Handelsschule für den weiteren Lebensweg der Absolventen hingewiesen, sei es für eine Ausbildung oder für ein Studium.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt