Thorsten Solinger mit Tochter Josephine (3). Solinger musste einiges in Bewegung setzen, damit seine Tochter einen kostenlosen Schnelltest bekommt. Nicht in jeder Arztpraxis ist das möglich. © Stefan Milk
Coronavirus

Kein kostenloser Schnelltest beim Kinderarzt: Vater ärgert sich über „Wucherpreise“

Thorsten Solinger aus Bergkamen wollte seine Tochter (3) auf das Coronavirus testen lassen. Beim Kinderarzt sollte das aber etwas kosten, weil kein Corona-Verdacht bestand.

Thorsten Solinger ist empört. Obwohl es offiziell stets heißt, dass sich jeder einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen darf, ist es bei Kindern gar nicht so einfach, an einen kostenlosen Schnelltest zu kommen. Das erlebte der Bergkamener Vater jetzt mit seiner Tochter.

Nicht jeder Arzt bietet kostenlose Schnelltests an

Der Staat finanziert Schnelltests in ausgewiesenen Testzentren

Nicht alle Schnelltestzentren in Bergkamen testen Kleinkinder

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1991. Vom Land in den Ruhrpott, an der TU Dortmund studiert, wohnt jetzt in Bochum. Hat zwei Katzen, liest lieber auf Papier als am Bildschirm. Zu 85 Prozent Vegetarierin, zu 100 Prozent schuhsüchtig.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.