Nicolas Baßdorf (re) und Jan van Puyvelde kennen sich vom gemeinsamen Radsport. Inzwischen sind sie in den E-Bike-Handel eingestiegen. Als Nachbarn einer Autowerkstatt. © Stefan Milk
Radfahren

„Pure E-Bikes“: Warum ein Kfz-Meister aus Bergkamen jetzt in Fahrrädern macht

Nicolas Baßdorf ist ein Symbol für die Verkehrswende. Er betreibt eine Kfz-Werkstatt, ist aber mit einem Partner in den E-Bike-Handel eingestiegen. Das Geschäft von „Pure E-Bikes“ wächst und wächst.

Eigentlich wollte Nicolas Baßdorf ja schon immer was mit Fahrrädern machen. „Aber mein Vater hat gesagt, ich soll etwas Ordentliches lernen“, berichtet er. Also wurde Nicolas Baßdorf KFZ-Meister – wie der Senior. Seit über zehn Jahren betreibt er eine Autowerkstatt an der Erich-Ollenhauer-Straße. Wer auf deren Homepage geht, der findet allerdings auch einen Link „E-Bikes“. Der wiederum führt zu dem Geschäft „Pure E-Bikes“, das im selben Gebäude untergebracht ist. Dass Baßdorf nun auch Fahrräder anbietet, hängt mit dem ungebrochenem Trend zum E-Bike zusammen. Und mit Jan van Puyvelde.

Die Geschäftspartner haben sich beim Radsport kennengelernt

Immer mehr Menschen fahren mit dem E-Bike zur Arbeit

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.