Als die Bombe schließlich am Haken der Baggerschaufel hing, war die Gefahr längst gebannt. Der Sprengstoffexperte hatte die Sprengkapsel gezogen. © Stadt Bergkamen
Bombenfund

Zum zweiten Mal hat Bergkamen Glück – erneut Fliegerbombe auf Baggerschaufel

Nur eine Woche nach dem Bombenfund an der Lippe-Brücken-Baustelle zwischen Bergkamen und Werne gab es am Montag das gleiche Szenario nochmal – und das bestätigt eine Geschichte aus den letzten Kriegstagen.

Es war 20 vor 12 Uhr an diesem Montag, als das Ordnungsamt der Stadt Bergkamen von einer Nachricht überrascht wurde: Erneut lag auf einer Baggerschaufel eine Fliegerbombe. Genau wie eine gute Woche zuvor war sie bei den Bauarbeiten für den Lippe-Brücken-Neubau zwischen Rünthe und Werne entdeckt worden.

Zum zweiten Mal hat die Stadt riesiges Glück

Kabel eines Zünders schauten aus der Bombe

Erklärung für Bombenfund liegt in der Geschichte

Über die Autorin
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest beim Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.