09 Fakten zum Derby: Schwarzgelbe Mathematik und königsblaue Schwäche

hzRevierderby

Fußball, Revierderby, Borussia Dortmund gegen FC Schalke 04. Mit dem Re-Start der Bundesliga kehren auch die Statistiken zurück. Hier gibt‘s die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 15.05.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der BVB empfängt am Samstag den FC Schalke 04. Das Revierderby markiert den Re-Start der Bundesliga nach der Corona-Zwangspause, die „alte“ Saison scheint unendlich weit weg zu sein. Zeit für frische 09 Fakten.


01.) Der BVB ist erstmals erster Bayern-Jäger: Dortmund hat sieben der acht Rückrundenspiele gewonnen, das war dem BVB zuvor nur in der letzten Meistersaison 2011/12 gelungen - im Jahr 2020 feierte keine Mannschaft mehr Siege als die Schwarzgelben, nur die Bayern holten hier mehr Punkte (22) als Dortmund (21) - erstmals in dieser Saison belegen Bayern und Dortmund die ersten beiden Tabellenplätze.

02.) Schwarzgelbe Mathematik: Dortmund ÷ 3 = Schalke: Dortmund holte in der Rückrunde dreimal so viele Punkte (21) wie Schalke. Die Königsblauen kommen in den acht Bundesliga-Spielen seit der Winterpause nur auf sieben Zähler, gegen die gleichen Gegner waren es in der Hinrunde noch doppelt so viele gewesen (14).


03.) Schalker Negativlauf: Schalke ist seit sieben Bundesliga-Spielen sieglos (vier Remis, drei Niederlagen), so lange wie aktuell kein anderes Team und so lange wie nie zuvor unter David Wagner. Vor Beginn dieser königsblauen Misere waren die beiden Revier-Nachbarn punktgleich, jetzt liegt der BVB 14 Punkte vor Schalke!

Jetzt lesen

04.) Dortmunder Siegesserie: Dortmund hat vor der Corona-Pause erstmals in dieser Bundesliga-Saison vier Spiele in Serie gewonnen - eine solche Siegesserie innerhalb einer Spielzeit war dem BVB zuletzt im Spätherbst 2018 gelungen.


05.) Schalker Torflaute: Schalke erzielte in der Rückrunde bislang nur vier Tore, das ist gemeinsam mit Bremen (das aber ein Spiel weniger aufweist) der Ligaminuswert - die Hälfte dieser Treffer gelang im Auftaktspiel gegen Mönchengladbach (2:0), in den folgenden sieben Partien gelangen nur noch zwei Treffer. Auswärts ist Schalke im Jahr 2020 noch komplett torlos (vier Spiele). Fünf torlose Auswärtsspiele in Serie legte S04 innerhalb einer Saison zuletzt 1996/97 unter Huub Stevens hin.

Jetzt lesen

06.) Unterschiedliche Trefferquoten: Erling Haaland und Jadon Sancho erzielten in der Rückrunde alleine mehr Tore (neun bzw. fünf) als alle Schalker zusammen (4). Der BVB kommt 2020 auf 27 Bundesliga-Tore, das sind im Schnitt 3,4 pro Spiel. Während Dortmund seit der Winterpause im Schnitt jeden vierte Torschuss bzw. 72 Prozent aller Großchancen verwertete, waren es bei Schalke durchschnittlich 20 Torschüsse pro Tor - acht der nur neun Großchancen 2020 vergab S04.


07.) Dortmunder Torrekord: Mit 68 Toren nach 25 Spieltagen hat der BVB seinen Uralt-Rekord aus der ersten Bundesliga-Saison 1963/64 übertroffen - damals kamen Timo Konietzka, Lothar Emmerich, Aki Schmidt & Co. auf 65 Tore. Trifft Dortmund so weiter wie bisher, dann stehen am Saisonende 92 Treffer zu Buche - der bisherige Vereinsrekord liegt bei 82 Treffern (2015/16 unter Thomas Tuchel).

08.) Unwürdige Kulisse - aber so ist es aktuell nun mal: Minus-Rekord bei den bisherigen 95 Bundesliga-Derbys waren 27.000 Zuschauer - so wenige waren es einmal 1967 im Stadion Rote Erde (2:1 für Dortmund) und einmal 1985 im Parkstadion (6:1 für Schalke).


09.) Probleme mit ruhenden Bällen: Probleme mit ruhenden Bällen haben die Gelsenkirchener nicht nur vorne (nur sechs Tore), sondern auch hinten: Schalkes 15 Gegentreffer nach Standards werden nur von Hertha und Bremen übertroffen (je 17).

Lesen Sie jetzt