Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alles anders beim 94. Bundesliga-Duell zwischen dem BVB und Schalke

Übertragung im Free-TV

Alles anders beim 94. Bundesliga-Derby zwischen dem BVB und Schalke 04. Erstmals kooperiert das Free- mit dem Pay-TV. Darauf müssen sich die Fernseh-Zuschauer einstellen.

Dortmund

24.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Alles anders beim 94. Bundesliga-Duell zwischen dem BVB und Schalke

Das Revierderby am Samstag wird sowohl im Pay- als auch im Free-TV übertragen. © imago

ARD-Sportjournalist Steffen Simon wird bei der Live- Übertragung des Ruhrgebiets-Derbys auch für den Pay-TV-Sender Sky kommentieren.

Fuss nur in der Konferenz zu hören

Sky-Reporter Wolff-Christoph Fuss ist dagegen am Samstag nur bei der Konferenzschaltung der Fußball-Bundesliga im Einsatz. Grund dafür sollen lizenzrechtliche Vorgaben der Bundesliga sein. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sender-Kreisen.

Umfrage

Wie endet das Revierderby zwischen BVB und S04?

96%
96%
Sieg BVB
2%
2%
Unentschieden
2%
2%
Sieg Schalke
5329 abgegebene Stimmen

In einer bisher einmaligen Kooperation zeigen der öffentlich-rechtliche und der Pay-TV-Sender parallel das Bundesliga-Spiel von Borussia Dortmund gegen Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr).

Getrennte Vor- und Nachberichte

Während die 90 Minuten des Spiels identisch sind, werden beide TV-Anbieter getrennte Vor- und Nachberichte anbieten. Der für Sky als Experte tätige frühere Fußballprofi Christoph Metzelder ist bei diesem Spiel auch bei der ARD im Einsatz.

Von dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt