Auch Co-Trainer Stefes und Terzic sollen verlängern - BVB bedient sich beim FC Bayern

Borussia Dortmund

Den Vertrag mit Lucien Favre hat der BVB verlängert, seine beiden Co-Trainer sollen alsbald folgen. Das bestätigte Michael Zorc. Einen Neuzugang gibt es in der Athletik- und Reha-Abteilung.

Dortmund

, 26.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Auch Co-Trainer Stefes und Terzic sollen verlängern - BVB bedient sich beim FC Bayern

Co-Trainer Manfred Stefes (l.) und Edin Terzic © imago

Bis 2021 läuft der neue Arbeitsvertrag für den Schweizer Favre, nach der Klärung der wichtigsten Personalie auf der Bank der Borussia sollen Favres Assistenten Manfred Stefes (52) und Edin Terzic (36) nun ebenfalls neu gestaltete Arbeitspapiere bekommen.

Angestrebt wird eine Verlängerung analog zu Favre bis 2021. „Das ist ein Thema, das wir jetzt angehen“, bestätigte Zorc gegenüber dieser Redaktion. Das im Sommer 2018 neu zusammengestellte Trainerteam hat alle Erwartungen erfüllt, schnell zueinander gefunden und harmoniert. Offen ist, was nach 2021 auf der BVB-Trainerbank passieren wird.

Johannes Wieber wird BVB-Athletik-Trainer

Einen Wechsel gibt es im Bereich der Athletik- und Reha-Abteilung. Dr. Anke Steffen, die unter Athletik-Chef Andreas Beck vornehmlich für die Begleitung der Profis bei ihren Reha-Maßnahmen zuständig war, verlässt aus privaten Gründen den Klub.

Auch Co-Trainer Stefes und Terzic sollen verlängern - BVB bedient sich beim FC Bayern

Johannes Wieber wechselt vom FC Bayern München zum BVB. © imago

Ersatz hat Borussia Dortmund im Nachwuchsbereich des FC Bayern gefunden: Johannes Wieber hat sich beim Rekordmeister als Athletik-Trainer um die U23 des Klubs gekümmert, er tritt nun in gleicher Funktion wie Steffen das Amt bei der Borussia an. Ihren Weggang habe man damit „optimal aufgefangen“, findet Zorc.

Wieber ist in der Szene seit langen Jahren anerkannt. Vor seinem Wechsel zu den Bayern war der 46-Jährige sechs Jahre lang beim Deutschen Fußball-Bund beschäftigt und kümmerte sich dort um die Fitness der U21.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt