Christian Heidel trifft sich vor dem Spiel mit BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. © picture alliance/dpa
Exklusiv

Besondere Tradition: Selbst Schalke konnte Heidel und BVB-Boss Watzke nicht trennen

Borussia Dortmund empfängt Mainz 05 und Mainz-Sportvorstand Christian Heidel freut sich nicht nur auf die anstehende Partie. Zu BVB-Boss Hans-Joachim Watzke pflegt er eine ganz besondere Beziehung.

Bestens gelaunt reist Christian Heidel zum Spiel gegen den BVB nach Dortmund. Nicht nur, weil der Sportvorstand des FSV Mainz gerade seinen Vertrag langfristig verlängert hat. Auch, weil er zu den BVB-Verantwortlichen eine besonders gute Beziehung pflegt.

BVB-Boss Watzke und Heidel treffen sich zum Essen vor dem Spiel gegen Mainz

Vor dem Duell am Samstag trifft er sich mit Borussias Boss Hans-Joachim Watzke zum Essen. „Bei uns ist das Tradition“, sagt Heidel im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten. Auch zu seiner Zeit als sportlicher Chef auf Schalke habe der gute Draht zueinander keinen Deut gelitten.

Nicht nur das mittägliche Mahl in Dortmund dürfte entspannt bis freundschaftlich ablaufen. Auch die Begegnung mit BVB-Cheftrainer Marco Rose im Stadion. Denn Rose spielte einst acht Jahre lang als Verteidiger für Mainz – unter Sportboss Heidel. Und Rose sammelte erste Trainer-Erfahrung beim FSV, als Assistent in der zweiten Mannschaft. In dieser gemeinsamen Zeit ist eine Freundschaft entstanden, die bis heute hält.

Christian Heidel pflegt eine Freundschaft zu BVB-Coach Marco Rose

„Rosi ist ein ganz besonderer Typ“, betont Heidel, „mit ihm ist man einfach gerne befreundet, weil er vom Charakter her ein fantastischer Kerl ist.“ Und als Trainer habe Rose „einen riesigen Vorteil: Er hat als Spieler mit vier sehr guten Trainern zusammengearbeitet. In Hannover mit Ralf Rangnick und bei uns mit Jürgen Klopp, Thomas Tuchel und Martin Schmidt. Er pickt sich jetzt von allen das Beste raus“. Heidel sagte den Ruhr Nachrichten, dass Rose zwar auch „ein bisschen ein Menschenfänger“ wie Klopp sei. „Aber wichtig ist, er geht seinen eigenen Weg – und wird sicherlich keine Klopp-Kopie.“

Im exklusiven XXL-Interview (am Freitag ab 6.30 Uhr auf RN.de/bvb) spricht Christian Heidel über seine Leidenschaft für den FSV Mainz, seine Freundschaft zu Jürgen Klopp und Marco Rose – und über das Duell mit dem BVB am Samstag.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.