Borussia Dortmund

Bittere Diagnose: BVB-Rechtsverteidiger Meunier droht vorzeitiges Saison-Aus

Das Verletzungspech begleitet Borussia Dortmund durch die gesamte Saison. Jetzt hat es erneut Thomas Meunier erwischt. Dem BVB-Rechtsverteidiger droht das vorzeitige Saison-Aus.
Wird dem BVB längere Zeit fehlen: Thomas Meunier. © imago / Revierfoto

Meunier hatte sich beim Europa-League-Spiel am Donnerstag in Glasgow kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzt und humpelte anschließend – von zwei BVB-Betreuern gestützt – Richtung Kabine.

BVB-Rechtsverteidiger Meunier muss wochenlang pausieren

Nach einer eingehenden Untersuchung in Dortmund steht nun fest: Der Belgier hat sich einen Sehnenriss an der Oberschenkelrückseite zugezogen und wird mindestens acht Wochen lang ausfallen. Somit droht Meunier auch das vorzeitige Saison-Aus.

Der 30-Jährige war zu Beginn der Rückrunde bereits zweimal aufgrund muskulärer Probleme ausgefallen. Vor seinem Einsatz gegen die Rangers hatte Meunier nur ein einziges Mal mit der Mannschaft trainiert. Nun der erneute Rückschlag.

Das BVB-Warten auf Erling Haaland geht weiter

Neben Meunier muss der BVB beim Spiel in Augsburg (17.30 Uhr, live auf DAZN) auf Erling Haaland (Trainingsrückstand) Marco Reus (Prellung), Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou (beide Muskelfaserriss), Giovanni Reyna (muskuläre Probleme) und Mateu Morey (Reha nach Knie-Operation) verzichten.

Die Haaland-Rückkehr ist weiterhin ungewiss. „Erling hat nach wie vor leichte Probleme, fühlt sich in seinen Bewegungsabläufen noch nicht klar. Das kann schon noch ein paar Tage dauern“, hatte Trainer Marco Rose am Samstag erklärt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.