Bundesliga-Heimsieg

Borussia Dortmund souverän, Arminia Bielefeld frustriert: „Es ist zum Kotzen“

Die BVB-Verteidiger Mats Hummels und Emre Can richten nach dem Sieg gegen Bielefeld den Blick schon auf kommende Aufgaben, Arminia-Keeper Stefan Ortega lässt Dampf ab. Die Stimmen zum Spiel.
Amos Pieper (l.) kann BVB-Kapitän Marco Reus nur per Foul stoppen. © dpa

Borussia Dortmund veredelt den Derbysieg und besiegt Arminia Bielefeld souverän mit 3:0. BVB-Abwehrchef Mats Hummels sieht dennoch Verbesserungspotenzial, Emre Can freut sich auf die kommenden Aufgaben. Währenddessen lässt Bielefelds Keeper Stefan Ortega am Dampf ab. Die Stimmen zum Spiel:

BVB besiegt Arminia Bielefeld: Das sagen die BVB-Akteure

Mats Hummels (BVB-Abwehrchef): „Die letzten drei Spiele waren richtig gut für uns. Das war wichtig, weil wir davor eine schlechte Phase hatten. Aber es geht weiter und uns erwarten echte Kracher. Da müssen wir jetzt beweisen, dass wir wirklich einen Schritt weiter sind. Wir spielen schon zielorientierter, aber sind noch nicht da, wo wir sein könnten. Wir haben auf jeden Fall noch Steigerungspotenzial. Das Spiel heute war in Ordnung, wir haben aber auch Chancen zugelassen und selbst ein paar nicht verwertet. Es sind Kleinigkeiten, die noch fehlen – und wir sind noch lange nicht da, wo wir sein müssen.“

Emre Can (BVB-Innenverteidiger): „Heute war wichtig, dass wir nach der ersten Halbzeit geduldig geblieben sind. Wir hatten da auch schon viele Chancen und haben sie später ausgenutzt. Kompliment an die Mannschaft, wir haben hier verdient gewonnen. Jetzt steht uns eine geile Woche bevor. Das Pokalspiel gegen Gladbach am Dienstag wird schwer, aber wir können mit Selbstvertrauen antreten. Für solche Spiele trainieren wird. Am Samstag kommt auch ein geiler Gegner, der FC Bayern, und dann steht in der Champions League auch noch ein K.o.-Spiel an.“

Edin Terzic (BVB-Trainer): „Das Spiel hat ganz ordentlich angefangen. Dann haben wir ein bisschen den Faden verloren, uns aber trotzdem einige Chancen herausgespielt. Wir wollten die Überzahl im Zentrum schaffen, das ist uns sehr gut gelungen. Wir haben uns mit einem Distanzschuss belohnt, das war der Dosenöffner in diesem Spiel.“

BVB gewinnt gegen Arminia: Das sagen die Bielefelder Protagonisten

Stefan Ortega (Bielefeld-Torhüter): „Scheiße. Absolut scheiße. Was soll ich sagen, ich bin komplett frustriert. Wir waren eigentlich gut. Es ist zum Kotzen, dass wir dann in Hälfte zwei direkt das Gegentor kassieren. Warum wir es nicht hinkriegen, kann ich nicht sagen. Wenn es so weiter geht, schießt uns am Ende jeder Gegner ab.“

Amos Pieper (Bielefeld-Verteidiger): „Es gibt immer diesen einen Moment, in dem wir nicht wach sind oder zu spät kommen, und werden direkt bestraft. Dann steht es direkt 2:0 und es wird für uns in Dortmund auch schwierig.“

Uwe Neuhaus (Bielefeld-Trainer): „Wir starten gut in die erste Halbzeit, machen dann gravierende Fehler. Das sind die Dinge, auf die Dortmund wartet und dann liegt man schell 0:2 hinten. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden – verdienter Sieg für Dortmund, keine Frage.“

Anzeige: Das Spiel von Borussia Dortmund verpasst? Jetzt die BVB-Highlights auf DAZN anschauen. Hier geht’s zum Gratismonat für Neukunden.

Lesen Sie jetzt