© imago / ULMER Pressebildagentur
BVB-Analyse

Borussia Dortmund und das Problem des fehlenden Interimstrainers

Der BVB hat Enrico Maaßen als U23-Trainer verpflichtet. Das ist eine vielversprechende Lösung, aber ein Problem bleibt: Borussia Dortmund fehlt ein möglicher Interimstrainer für die Profis.

Es ist jetzt gut zwei Jahre her, da wurde so fleißig an Borussia Dortmunds Kader gebastelt wie lange nicht mehr. Der BVB hatte so gerade eben die Qualifikation für die Champions League gestemmt bekommen, am letzten Spieltag hatten sich die Mannschaft und der damalige Trainer Peter Stöger nach einer unruhigen Saison in Hoffenheim ins Ziel gerettet, vielleicht eher gemogelt. Platz vier und die Königsklasse wackelten bedenklich, aber es ging irgendwie gut – und danach musste ein Umbruch her, wie es im Fußball in solchen Fällen heißt.

Der BVB wollte Hannes Wolf zurückholen

U17-Trainer Sebastian Geppert wird im Klub geschätzt

BVB-Experiment mit Michael Skibbe ist krachend gescheitert

Die Diskussionen begleiten Lucien Favre beim BVB

Flick beerbt Kovac beim FC Bayern – und startet eine Siegesserie

Interne Interimslösung ist beim BVB nicht in Sichtweite

Über den Autor
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.