BVB besiegt Freiburg souverän: „Er ist eine Drecksau vor dem Tor“

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund fährt einen souveränen Heimsieg gegen den SC Freiburg ein. Die BVB-Laune ist entsprechend gut. Doppel-Torschütze Erling Haaland erhält ein ungewöhnliches Lob.

Dortmund

, 03.10.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 3. Spieltag: BVB - SC Freiburg 4:0 (1:0)

Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.
03.10.2020
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg.© dpa

Borussia Dortmund gewinnt das Heimspiel gegen den SC Freiburg souverän mit 4:0 (1:0) und meldet sich nach zwei Niederlagen in Serie zurück. Hier gibt es die Stimmen zum Kantersieg.

BVB gewinnt gegen Freiburg: Stimmen und Reaktionen


Marco Reus (BVB-Kapitän):
„Wir sind einfach drangeblieben, hatten in den ersten 20 bis 25 Minuten aber Probleme. Wir waren trotzdem griffig, ohne die zwingenden Torchancen. Für mich war es gut, wieder auf dem Platz zu stehen und mehr in den Rhythmus zu bekommen - ich hoffe, dass ich bald bei 100 Prozent bin.“

Emre Can (BVB-Abwehrspieler): „Wir haben lange kein Tor nach so einem Standard gemacht. Ich hatte heute schon vor dem Spiel ein gutes Gefühl und habe Felix Passlack vor dem Spiel gesagt, dass es heute so weit ist. Nach dem 1:0 war alles auch ein bisschen einfacher. Ich habe ja schon oft gesagt, dass in unserer Mannschaft extrem viel Qualität steckt.“


Erling Haaland (BVB-Stürmer): „Die Fans bedeuten uns viel. Es ist gut, vor ihnen zu spielen. Meine Tore haben mir auch gefallen, Gio Reyna hat sie gut vorbereitet - solche Leistungen müssen wir auch auswärts zeigen.“


Christian Günter (Kapitän SC Freiburg): „In der ersten halben Stunde haben wir nicht viel zugelassen und es gut gemacht. Dortmund hat eine enorme Qualität und unsere Fehler eiskalt ausgenutzt. Wir wollten nach der Halbzeit eigentlich kein schneller Tor kassieren und selbst einen Lucky Punch setzen. Daraus wurde leider nichts. Es gibt einige Spieler wie Erling Haaland, der ist eine - so sagt man das bei uns - Drecksau vor dem Tor.“

Umfrage

Jetzt den BVB-Spieler des Tages wählen!

2463 abgegebene Stimmen

Sebastian Kehl (BVB-Lizenzspielleiter): „Es war eine sehr gute Leistung, die unsere Mannschaft heute gezeigt hat. Wir können zufrieden sein und haben es auch am Ende sehr gut ausgespielt. Das war ein guter und verdienter Sieg, der uns Kraft gibt. Mich hat besonders gefreut, dass Felix Passlack am Ende noch ein Tor erzielt hat.“


Lucien Favre (BVB-Trainer): „Wir haben dazugelernt. Wir waren geduldig und haben unsere Nerven nicht verloren. Es war in den ersten 20 Minuten sehr schwer. Fast alle Mannschaften pressen, das ist überall so. Das ist eine Waffe. Aber wir sind ruhig geblieben und wussten, dass wir Lücken finden werden.“

Christian Streich (Freiburg-Trainer): „30 Minuten war es gut gegen den Ball, wir wollten mutig sein. Dann verlieren wir den Ball und Dortmund schießt das 1:0. Dann darf Emre Can ungehindert das 2:0 köpfen - und die anderen Tore haben wir auch aufgelegt. Es war klar, dass Dortmund extrem fokussiert ist. Mit eigenem Ballbesitz waren wir nicht gut genug, um heute eine Chance zu haben.“

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt