BVB bringt sich eindrucksvoll in Stellung - Zagadou stiehlt den Offensivspielern die Show

4:0-Sieg in Mainz

Der BVB bringt sich vor dem Topspiel gegen Leipzig eindrucksvoll in Stellung. Das verdiente 4:0 in Mainz festigt den Aufwärtstrend. Dan-Axel Zagadou stiehlt den Offensivspielern die Show.

Mainz

, 14.12.2019, 17:33 Uhr / Lesedauer: 3 min
BVB bringt sich eindrucksvoll in Stellung - Zagadou stiehlt den Offensivspielern die Show

Die Borussen feiern Dan-Axel Zagadou (M.) nach dessen Vorlage zum 2:0. © Kirchner-Media/Christopher Neundorf

In allen Mannschaftsbereichen waren die Schwarzgelben ihrem Gegner überlegen. Die Abwehr blieb über 90 Minuten konzentriert und bescherte Torhüter Roman Bürki einen beschäftigungslosen Nachmittag. Mittelfeld und Angriff leisteten wichtige Arbeit im Gegenpressing und waren bei Umschaltmomenten von den Mainzern nicht einzufangen. Marco Reus, Jadon Sancho,Thorgan Hazard und Nico Schulz münzten die Überlegenheit mit ihren Treffern auch in ein zählbares Resultat um.

BVB mit 11:1 Torschüssen nach 45 Minuten

Das 1:0 für die Borussia zur Pause drückte nur unzureichend aus, wie groß die Überlegenheit der Schwarzgelben schon in den ersten 45 Minuten tatsächlich war. 11:1 Torschüsse wies die Statistik aus, es war beinahe ein Scheibenschießen und ging oftmals wild zu im und um den Strafraum der Mainzer herum. Über eine sehr aufmerksame Deckung, die die allerdings harmlose Offensive der 05er immer im Griff hatte, erspielte sich der BVB eine klare Hoheit über das gesamte Feld.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 15. Spieltag: FSV Mainz 05 - BVB 0:4 (0:1)

Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.
14.12.2019
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.© Kirchner Media

Als Marco Reus endlich seinen Auswärtsfluch in dieser Bundesliga-Saison mit seinem ersten Treffer auf fremdem Platz brach, hatte der Dortmunder Kapitän schon drei Mal (6./20./27.) aufs Mainzer Tor geschossen - immer wieder blieben seine Versuche an Mainzer Abwehrbeinen hängen, auch der für Raphael Guerreiro ins Team gerutschte Schulz verpasste zwei Mal eine Führung für die Borussia (10./12.).

BVB-Defensive verbringt einen ruhigen Nachmittag

Nach zehn noch etwas trägen Minuten hatten die Gäste das Spiel unter Kontrolle, 68 Prozent Ballbesitz zur Pause wiesen die Überlegenheit nach. Im Spielaufbau agierten die Rheinhessen über weite Strecken viel zu fahrig und ungenau, Dortmunds Defensive um den sehr aufmerksamen Mats Hummels hatte gegen den Doppel-Sturm aus Adam Szalai und Robin Quaison einen ruhigen Nachmittag.

Hummels war es auch, der beim 1:0 mit einem resoluten Luftkampf gegen Szalai die Vorarbeit für den Reus-Treffer leistete. Nach einer kurzen Ecke des BVB und der Flanke von Thorgan Hazard sprang der Ball zurück auf die Strafraumlinie, Reus drosch die Kugel mit dem Außenrist platziert ins linke untere Torwarteck (32.). Eine Kopfballverlängerung von Julian Brandt hätte nach einer weiteren Ecke fast noch den zweiten Treffer für den BVB gebracht (37.). Eine Torwarteinlage von Jeremiah St. Juste, der in eine Dortmunder Flanke grätschte und den Ball klar mit dem Arm stoppte, hätte zudem zwingend einen Elfmeter für Dortmund nach sich ziehen müssen (15.).

Nicht gegebener Hand-Elfmeter sorgt für heftige Diskussionen

Weder Schiedsrichter Benjamin Cortus noch der Keller in Köln griffen hier ein. Das brachte dem vierten Offiziellen Mike Pickel an der Seitenlinie eine intensive Diskussion mit Sportdirektor Michael Zorc ein, in der Pause eilte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Tribüne auch noch zum Schiedsrichter-Beobachter Herbert Fandel.

Der Forderung von Lizenzspieler-Chef Sebastian Kehl („Wir müssen zeigen, dass wir eine Spitzenmannschaft sind“) war die Mannschaft eindrucksvoll nachgekommen. Erst gegen Ende der ersten Hälfte notierten die Statistiker auch die erste 05-Chance. Als Quaison außen durchkam und scharf flankte, ging der Ball mit etwas Glück an allen Mainzern vorbei. Besserung war aus Sicht der Rheinhessen nach der Pause nicht in Sicht. Eher zufällig landete ein Querpass bei Szalai, der mit dem Abschluss aber zu lange zögerte - Manuel Akanji blockte den Schuss des Mainzers (56.).

Die BVB-Offensive dreht in der Schlussphase auf

Mit konsequentem Gegenpressing bei hohem Laufeinsatz unterband Dortmund auch weiterhin einen konstruktiven Aufbau der Gastgeber. Es war ein guter Auftritt des BVB, dem eigentlich nur der zweite Treffer fehlte. Doch dann gewann Dan-Axel Zagadou am eigenen Strafraum gegen St. Juste einen Pressschlag, lief mit Ball am Fuß 80 Meter übers ganze Feld und hatte gegen die entblößte Mainzer Abwehr auch noch das Auge für Jadon Sancho. Der hatte nach dem klugen Querpass des Franzosen keine Mühe - 2:0 für die Borussia (66.). Und drei Minuten später war die Heimelf endgültig geschlagen. Wieder konterte der BVB, Hazard zog aus 17 Metern ab. Und über die Finger von 05-Torhüter Robin Zentner zischte die Kugel in den Winkel zum 3:0 (69.).

Es sagte viel aus, dass Mats Hummels zehn Minuten vor dem Abpfiff gegen Ridle Baku an der linken Strafraumecke zu einer Monstergrätsche ansetzte - auch in der Schlussphase wollte der BVB partout nicht nachlassen. Nico Schulz, etwas überraschend in der Anfangsformation, belohnte sich am Ende noch mit dem Treffer zum 4:0 (84.). Aus spitzem Winkel schlug sein Linksschuss im langen Eck ein.

Lesen Sie jetzt