Felix Passlack bejubelt seinen BVB-Treffer in Fürth.
BVB-Rechtsverteidiger Felix Passlack (r.) erzielte beim 3:1 in Fürth seinen zweiten Bundesliga-Treffer. © imago / Langer
Borussia Dortmund

BVB findet in Fürth die richtige Antwort – und sichert sich das Minimalziel

Kurzzeitig muss Borussia Dortmund in Fürth um die drei Punkte zittern - doch Julian Brandt findet die richtige Antwort. Durch das 3:1 sichert sich der BVB das Minimalziel.

Es war der Tag der Verabschiedungen bei der Spielvereinigung Greuther Fürth. Der Trainer geht, einige Spieler, auch der Teamarzt bekam vor der Fankurve ein dickes Dankeschön und eine innige Umarmung. Als Team verabschiedet sich der Aufsteiger auch aus der Bundesliga, Wehmut und Trauerstimmung aber mochten im Sportpark Ronhof nicht aufkommen. Der Abstieg hatte sich seit Wochen abgezeichnet und war ebenso wenig eine Überraschung wie die Tatsache, dass Borussia Dortmund die Saison als Tabellenzweiter beenden wird.

Doppelpack: Julian Brandt entwickelt sich beim BVB zum Torjäger

Ex-BVB-Spieler Tobias Raschl hat das 1:1 für Fürth auf dem Fuß

Ngankam überlupft BVB-Torhüter Hitz zum Ausgleich

Bundesliga, 33. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth – BVB 1:3 (0:1)

Der BVB fährt in Fürth einen ungefährdeten Sieg ein

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.