BVB gegen Freiburg: Personal, Stimmen, Fans - alle Infos zum Spiel

Der Borussen-Spieltach

Der BVB empfängt Lieblingsgegner Freiburg. 11.500 Fans sind im Signal Iduna Park live dabei. Alle Infos gibt‘s in unserem Borussen-Spieltach.

Dortmund

, 03.10.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Axel Witsel trifft mit dem BVB auf den SC Freiburg.

Axel Witsel trifft mit dem BVB auf den SC Freiburg. © dpa

Wann und gegen wen spielt der BVB heute?

15.30 Uhr: Borussia Dortmund - SC Freiburg (Bundesliga, 3. Spieltag)



Welche Spieler fehlen dem BVB und welche dem Gegner?

BVB: Bürki, (krank, Einsatz fraglich), Sancho (krank, Einsatz fraglich) Hazard (Muskelfaserriss), Morey (Trainingsrückstand), Moukoko (nicht spielberechtigt), Raschl (Bänderverletzung), Schmelzer (Reha nach Knie-Operation), Zagadou (Knieverletzung)

SC Freiburg: Flekken (Reha nach Ellenbogen-Operation), Haberer (Sprunggelenkverletzung), Til (Sprunggelenkverletzung)



Wie ist die Ausgangslage vor dem Spiel?

Ein enttäuschender Auftritt beim 0:2 Augsburg, eine ordentliche Leistung im Supercup gegen den FC Bayern München (2:3): Für Borussia Dortmund sind im Heimspiel gegen den Freiburg drei Punkte Pflicht.

Jetzt lesen

Der SC Freiburg hat mit vier Punkten aus zwei Spielen (3:2 in Stuttgart, 1:1 gegen Wolfsburg) einen guten Saisonstart hingelegt und belegt in der Tabelle derzeit Rang fünf.



Was sagen die Protagonisten vor dem Spiel?

Lucien Favre (BVB-Trainer): „Wir wollen das Spiel gegen Freiburg gewinnen. Wir wissen aber auch, dass es wieder ein komplett anderes Spiel wird. Wir nehmen viele positive Sachen aus dem Spiel gegen Bayern mit.“

Michael Zorc (BVB-Sportdirektor): „Wir haben eine gute Leistung im Supercup gebracht. Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen. Wir hatten große Torchancen, um das Spiel zu gewinnen. Das kann der Mannschaft Selbstvertrauen geben.“

Christian Streich (Freiburg-Trainer): „Dortmund will die Niederlage gegen Augsburg vergessen machen. Mir wäre es wesentlich lieber gewesen, wenn sie 2:0 gewonnen hätten letzte Woche. Augsburg hat 4-4-2 gespielt und die Räume sehr verdichtet. Sie haben auch sehr hart gespielt. Sie haben es gut gemacht und die beiden Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Natürlich ist das taktisch dann auch für uns interessant.“



So könnten die Mannschaften spielen:

BVB: Bürki (Hitz) - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Witsel, Bellingham, Guerreiro - Sancho (Reus), Reyna - Haaland

SC Freiburg: Müller - Schmid, Lienhart, Heintz, Günter - Santamaria, Höfler - Sallai, Grifo - Höler, Petersen



Wie viele Fans sind live im Stadion dabei?

Nach 9300 Fans gegen Mönchengladbach dürfen gegen Freiburg 11.500 Zuschauer in den Signal Iduna Park. Das entspricht 14,1 Prozent der eigentlichen Stadionkapazität von 81.365 Besuchern. Die Käufer (Dauerkarten-Besitzer und Vereinsmitglieder) müssen ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben, und die Sieben-Tage-Inzidenz dieser Städte und Gemeinden muss unter 35/100.000 Einwohner liegen.



Welcher TV-Sender überträgt das Spiel?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das BVB-Heimspiel gegen den SC Freiburg exklusiv. Die Vorberichterstattung beginnt um 14 Uhr.



Unsere Berichterstattung:

Alle Infos zum Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg erfahren Sie in unserem News-Ticker (ab 13.30 Uhr) sowie in unserer Live-Show (ab 14.45 Uhr). Zudem liefern wir eine umfangreiche Berichterstattung unter www.RuhrNachrichten.de/bvb

Lesen Sie jetzt