BVB gegen Köln: Personal, Stimmen, Form - alle Infos zum Spiel

Der Borussen-Spieltach

Zweiter gegen Vorletzter! Der BVB geht als haushoher Favorit ins Duell gegen seit Monaten sieglose Kölner. Alle Infos zum Spiel gibt‘s in unserem Borussen-Spieltach.

Dortmund

, 28.11.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Beim 5:1-Sieg des BVB gegen Köln im Januar traf Erling Haaland doppelt.

Beim 5:1-Sieg des BVB gegen Köln im Januar traf Erling Haaland doppelt. © dpa

Wann und gegen wen spielt der BVB heute?

15.30 Uhr: BVB - 1. FC Köln (Bundesliga, 9. Spieltag)



Wie ist die Ausgangslage vor dem Spiel?

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen für diese Partie kaum. Der BVB sitzt Tabellenführer Bayern München nach dem 5:2-Sieg in Berlin wieder im Nacken, Köln ist Tabellenvorletzter und wartet seit 18 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg (sieben Remis, elf Niederlagen) - der Vereinsnegativrekord wurde damit eingestellt.

Welche Spieler fehlen dem BVB und welche dem Gegner?

BVB: Schmelzer (Reha nach Knie-OP), Zagadou (Trainingsrückstand nach Außenbandriss), Reinier (Corona-Infektion)


Köln:
Schmitz (Trainingsrückstand), Hector (Probleme an der Halswirbelsäule), Kainz (Aufbautraining), Modeste (muskuläre Probleme), Andersson (Knie-Probleme), Mere (muskuläre Probleme)



Was sagen die Protagonisten vor dem Spiel?

Lucien Favre (BVB-Trainer) : „Köln hat zu Hause 1:2 gegen den FC Bayern verloren - unverdient. Die Spiele von Köln waren immer sehr eng. Sie sind gut organisiert und schwer zu bespielen.“

Michael Zorc (BVB-Sportdirektor): „Ich habe das Gefühl, dass wir eine bessere Balance haben in der Mannschaft und uns weiterentwickelt haben. Die Gier ist da, der Fokus ist da.“

Jetzt lesen

Markus Gisdol (Köln-Trainer): „Haaland ist ein Torjäger und Athlet wie gemalt. Er ist immer brandgefährlich und vor dem Tor sehr konsequent. Ihn zu stoppen, ist eine unheimlich schwierige Aufgabe. Da sind alle gefordert. Es ist aber auch nicht unmöglich.“

Horst Heldt (Köln-Manager): „Wir fahren nicht nach Dortmund mit dem Ziel, nur nicht zu hoch zu verlieren. Auch als klarer Außenseiter fahren wir dorthin, um etwas mitzunehmen. Das können wir mit unserer eigenen Leistung selbst beeinflussen. Darauf fokussieren wir uns.“



So könnten die beiden Mannschaften spielen:

BVB: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Can - Sancho, Reus, Reyna - Haaland

Köln: Horn - Wolf, Bornauw, Rafael Czichos, Katterbach - Skhiri - Limnios, Duda, Özcan, Jakobs - Thielmann

Jetzt lesen

Welcher TV-Sender überträgt das Spiel?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das BVB-Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag exklusiv. Die Vorberichterstattung beginnt um 14 Uhr.



Unsere Berichterstattung:

Alle BVB-Infos zum Spiel gegen den 1. FC Köln erfahren Sie in unserem Live-Ticker (ab 13.30 Uhr) sowie unserer Live-Show (ab 14.45 Uhr). Zudem liefern wir eine umfangreiche Berichterstattung unter www.RuhrNachrichten.de/bvb

Lesen Sie jetzt