Borussia Dortmund

BVB gegen Leverkusen: Drei Ausfälle – Terzic lobt Malen und Moukoko

Edin Terzic muss beim Bundesliga-Auftakt gegen Leverkusen auf ein Trio verzichten. Ein Lob verteilt der BVB-Trainer an die Offensivspieler Donyell Malen und Youssoufa Moukoko.
Edin Terzic begrüßt einen Reporter.
Edin Terzic trifft mit dem BVB am Samstag auf Bayer Leverkusen. © dpa

Es wird ernst für Borussia Dortmund. Zum Bundesliga-Auftakt wartet am Samstag (18.30 Uhr, live bei Sky) das Topspiel gegen Bayer Leverkusen. Auf der Pressekonferenz sprach BVB-Trainer Edin Terzic am Donnerstagmittag über …

… das Personal:
„Niklas Süle hat sich leider am Muskel verletzt, er konnte in dieser Woche leider nicht mit uns trainieren, so dass er fürs Wochenende noch nicht zur Verfügung steht. Wir hoffen, dass es nicht mehr allzu lange dauert. Für Tom Rothe und Felix Passlack kommt das Spiel auch zu früh. Bei Salih Özcan werden wir peu a peu die Belastung steigern und dann gucken, ob es für Samstag reicht.“


… Bayer Leverkusen:
„Der große Vorteil für uns ist, dass man klare Muster erkennen kann, weil sich personell nicht viel geändert hat. Wir werden das letzte Spiel (2:5, Anm. d. Red.) sicherlich nochmal thematisieren. Leverkusen hat in der Offensive ein sehr hohes Tempo, sie sind extrem konterstark.“


… den Leistungsstand des BVB:
„Wir waren in München nicht konstant genug. Dennoch war es eine gute Leistung. Ein paar Muster haben in der Offensive super funktioniert. In der Defensive haben wir es sehr erwachsen gemacht. Jetzt müssen wir die guten Dinge konstant abrufen.“

… Youssoufa Moukoko: „Ich bin von seinen Qualitäten überzeugt. Wir sind uns alle einig, dass er in seiner Entwicklung noch lange nicht fertig ist. Er wirkt auf mich derzeit sehr fit, sehr zufrieden und wir hoffen, dass er sich mit Toren belohnen kann.“


… seine Rolle als Trainer:
„Ich sehe uns als Kollektiv. Damit meine ich nicht nur die Mannschaft, sondern das gesamte Team. Da fühle ich mich am wohlsten.“

… Donyell Malen: „Dass er ein super Fußballer ist, ist klar. Wir erwarten, dass er mit dieser Fitness und Professionalität in die Saison startet. Es geht es jetzt darum, diese Leistung konstant zu zeigen. Er arbeitet sehr hart im Training. In den letzten Wochen hat er einen sehr stabilen Eindruck hinterlassen.“


… die Situation im Sturmzentrum:
„Wir müssen die beste interne Lösung finden. Wir sind voll überzeugt von der Qualität des Kaders. Dennoch müssen wir uns Gedanken machen.“

UNSER LIVE-TICKER ZUM NACHLESEN

13.20 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet.

13.17 Uhr: Terzic über das direkte Topspiel:
„Wir haben da keinen Einfluss drauf. In welcher Reihenfolge wir gegen die Mannschaften spielen, ist uns egal. Wir freuen uns sehr auf das Topspiel.“

13.14 Uhr: Terzic über die Vorbereitung:
„Wir haben viele Dinge sehen können, die wir häufig und immer sehen wollen. Aber es war nicht konstant genug. Es war ein sehr guter Start in die Saison. Haben offensiv Muster eingefügt, und defensiv zu Null gespielt. Wir haben den Gegner hoch vom Tor weghalten können. Jetzt geht es darum, diese Dinge, die gut funktioniert haben, konstant zu zeigen. Wir sind bereit, am Samstag das erste Ausrufezeichen zu setzen.“

13.13 Uhr: Terzic über den Ausfall von Süle:
„Grundsätzlich tut jeder Ausfall weh. Wir werden ihn vermissen. Es ist trotzdem möglich, eine Dreierkette zu spielen mit Coulibaly oder Can. Da hätten wir keine Sorge, sie reinzuwerfen.“

13.12 Uhr: Terzic über die Stimmung in der Mannschaft:
„Es wird ein besonderer Tag für jeden Neuzugang und für die gesamte Mannschaft werden. Diese Energie ist etwas ganz besonderes bei diesem Verein. Das hat auch jeder Neuzugang gesagt.“

13.12 Uhr: Terzic über das System für Samstag:
„Natürlich könnte ich, mache ich aber nicht. Wir können mit einem Stürmer aber auch mit Doppelspitze spielen. Es soll den Gegner Kopfzerbrechen bereiten.“

13.11 Uhr: Terzic über das Wunschprofil eines Stürmers:
„Ihr bohrt nach. Es geht aber jetzt um Leverkusen. Das Stürmerprofil, was wir uns vorstellen, haben wir mit Sebastien Haller ausgefüllt.“

13.09 Uhr: Terzic über Leverkusens Stärken:
„Sie haben in der Offensive ein sehr hohes Tempo, sowohl auf den Flügelstürmerpositionen als auch Außenverteidigern. Sie sind sehr konterstark und bringen sie zum Abschluss. Wir haben das in der Rückrunde gespürt. Sie haben im Spielaufbau auch sehr gute Muster und spielen in einem 4-2-4. Mit Andrich haben sie einen sehr aggressiven Spieler in seinen Reihen, sie sind gefährlich aus der Distanz. Auch nach Standards sind Tore gefallen. Sie haben einige Waffen.“

13.08 Uhr: Terzic über die Stürmersuche:
„Es ist meine Aufgabe, die beste interne Lösung zu finden. Wir sind voll überzeugt von der Qualität des Kaders.“

13.08 Uhr: Terzic über Donyell Malen:
„Dass er ein super Fußballer ist, ist klar. Was wir von ihm erwarten: Dass er mit dieser Spielfreude und dieser Fitness in die Saison startet. Gegen München waren sehr gute Szenen dabei. Er trainiert jeden Tag sehr hart.“

13.07 Uhr: Terzic über seine neue Rolle:
„Ob ich die Aufmerksamkeit haben muss, glaube ich nicht. Aber das ist Teil des Berufs. Ihr hört mich häufig im „Wir“ sprechen. Ich bin das Gesicht, das hinter einer Entscheidung steht, aber wir treffen sie als Team.“

13.06 Uhr: Terzic über Moukoko:
„Ich bin Trainer. Es freut mich sehr, dass er einer unserer Spieler ist. Ich bin überzeugt von seinen Qualitäten. Wir sind uns alle einig, dass er noch lange nicht fertig ist in seiner Entwicklung. Aber die Vertragsverlängerung ist gerade nicht mein Thema. Ich muss ihn an sein Leistungsmaximum bekommen.“

13.05 Uhr: Terzic über Leverkusen:
„Der große Vorteil ist, der Trainer ist nicht neu, die Mannschaft ist komplett geblieben. Man kann die klaren Muster erkennen. Dann kam das Spiel gegen Elversberg. Wir haben das letzte Spiel gegen Leverkusen auch thematisiert. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie einige Dinge von damals am Samstag auch machen wollen.“

13.03 Uhr: Terzic über die Defensivprobleme:
„Das wollen wir unbedingt verbessern. Die Bereitschaft, die Ernsthaftigkeit in der Verteidigung. Wir als ganze Mannschaft müssen uns da verbessern. Daran haben wir gearbeitet.“

13.02 Uhr: Terzic über sein erstes Spiel im Signal Iduna Park vor ausverkauftem Haus:
„Ich freue mich sehr darauf. Aber es geht nicht um mich. Es geht um die Mannschaft und den Gegner. Es wird laut. Aber weder meine Mannschaft noch der Gegner nimmt Rücksicht darauf, wo ich geboren bin.“

13.01 Uhr: Terzic über die Personallage:
„Niklas Süle hat sich leider am Muskel verletzt am vorderen Oberschenkel. Er konnte diese Woche nicht mit uns trainieren. Wir hoffen, dass es nicht zu langwierig wird. Er ist jetzt aber schon schmerzfrei. Für Tom Rothe und Felix Passlack kommt das Spiel auch zu früh. Salih Özcan hat diese Woche schon mit uns mittrainiert.“

13.00 Uhr:
Die Pressekonferenz startet.

12.45 Uhr:
Herzlich willkommen in unserem Live-Ticker. In 15 Minuten startet die BVB-Pressekonferenz mit Edin Terzic vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Bayer Leverkusen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.