BVB gelingt historischer Derbysieg - Haaland erhält besonderes Lob

hz09 Fakten

Der BVB fertigt den FC Schalke mit 4:0 ab. Erling Haaland erzielt ein besonderes Tor - ein ehemaliger Borusse gratuliert. Die 09 Fakten zum Revierderby.

Dortmund

, 17.05.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Borussia Dortmund feiert den höchsten Derbysieg seit November 1966. Damals bezwang der BVB den FC Schalke 04 im Stadion Rote Erde mit 6:2. Das ist aber längst nicht die einzige Triumphmarke, die Schwarzgelben fuhren am Samstag zudem den 800. Bundesliga-Sieg ein. Diese Marke erreichte bislang nur der FC Bayern München. Die 09 Fakten zum Spiel:


01.) Dreier am Fließband: Der BVB hat acht der neun Bundesliga-Spiele in der Rückrunde gewonnen - 2020 gelangen damit schon so viele Siege wie in der kompletten Bundesliga-Hinrunde in 17 Partien.

02.) Festung Signal Iduna Park: Die Borussia bleibt auch ohne Zuschauer als einziges Team in dieser Bundesliga-Saison zu Hause ungeschlagen, holte hier 33 von 39 möglichen Punkten (zehn Siege, drei Unentschieden).


03.) Die mit der Weißen Westen: Dortmund hat erstmals seit über zehn Jahren wieder in vier Bundesliga-Heimspielen in Serie kein Gegentor kassiert.

04.) Haaland zieht fast mit Alcacer gleich: Erling Haaland erzielte das erste Bundesliga-Tor nach der Corona-Pause und traf damit in seinem neunten Bundesliga-Spiel zum zehnten Mal. Bis zu diesem Treffer stand der Norweger nur 541 Minuten auf dem Platz - nur ein Spieler war in der Bundesliga-Historie noch schneller mit seinem zehnten Tor: Paco Alcacer (281 Minuten). Erling Haaland traf in der Bundesliga erst zum zweiten Mal in den ersten 45 Minuten und zum ersten Mal zu einem 1:0. Alcacer gratulierte via Twitter:

05.) Zweistellige BVB-Offensive: Dortmund ist der einzige Bundesligist, für den schon drei Spieler zweistellig trafen: Sancho, Reus und Haaland (14, elf und zehn Tore). Dieses Trio traf zusammen öfter als alle Schalker zusammen (33).


06.) BVB baut Vereinsrekord aus: Dortmund traf auch im 38. Bundesliga-Heimspiel in Serie und baute damit seinen Vereinsrekord weiter aus.

Jetzt lesen

07.) Hazard stellt persönlichen Rekord ein: Der erst kurz vor Anpfiff in die erste Elf gerückte Thorgan Hazard gab beim 1:0 seinen elften Assist in dieser Saison und stellte damit seinen persönlichen Saisonrekord ein (letzte Saison für Mönchengladbach auch elf Assists). Später erzielte er in seinem elften Bundesliga-Spiel gegen Schalke sein erstes Tor.


08.) Guerreiro mit einer Premiere: Raphael Guerreiro schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga (im 77. Spiel). In der Champions League war ihm das für den BVB vorher schon zweimal gelungen. Guerreiro hat nun sieben Saisontore in der Bundesliga auf dem Konto - neuer persönlicher Rekord. Er gab auf dem Platz die meisten Torschüsse ab (vier), war starke 86 Mal am Ball und gewann 59 Prozent der Zweikämpfe.

Jetzt lesen

09.) Schwargelbe Torfabrik: Der BVB erzielte alle vier Tore aus dem laufenden Spiel heraus, so wie jetzt 66 der 72 Saisontore. Noch nie hatte der BVB nach 26 Spieltagen so viele Treffer auf seinem Konto.

Lesen Sie jetzt