BVB-Heimspiel gegen den SC Freiburg: Offensiv-Duo gibt Entwarnung

hzBorussia Dortmund

Der BVB kann im Heimspiel gegen Freiburg auf ein zuletzt angeschlagenes Offensiv-Duo setzen. Unterdessen sorgt der Coronavirus bei den Schwarzgelben für Vorsichtsmaßnahmen.

Dortmund

, 28.02.2020, 20:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

15 unerschrockene Dortmund-Fans hatten sich bei Sturm und Regen am Freitagabend auf den Weg zum Trainingsgelände gemacht, um den BVB-Spielern viel Glück für das Heimspiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr) zu wünschen.

BVB-Profis müssen vorerst auf Fan-Kontakt verzichten

Dabei bekamen die Dortmund-Anhänger auch Erling Haaland und Thorgan Hazard zu Gesicht - das sorgt für Erleichterung im schwarzgelben Lager. Die beiden Offensivspieler mussten Mitte der Woche kürzertreten, meldeten sich aber rechtzeitig fit. Im Gegensatz zu Mario Götze, der bei der Abfahrt aus bislang nicht bekannten Gründen fehlte.

Jetzt lesen

Verzichten mussten die Fans auf Autogramme und Selfies - aus einem logischen Grund: Der Coronavirus ist in Deutschland angekommen. Als Vorsichtsmaßnahme müssen die BVB-Profis vorerst auf Fan-Kontakt verzichten. „Sorry, aus Vorsichtsgründen sollen wir nicht“, sagte Mats Hummels in Richtung der wartenden Anhänger.

Desinfektionsstationen im BVB-Stadion

Auch der Verein hat für das Spiel am Samstag Vorsichtsmaßnahmen getroffen: Im gesamten Stadionbereich wurden Desinfektionsstationen eingerichtet. Der Verein weist zudem darauf hin, dass eigene Desinfektionsfläschchen nicht mit ins Stadion genommen werden dürfen.

Lesen Sie jetzt