Bei der Jugend vom Hombrucher SV mischten Christian Viet und Timo Bornemann mit. © BVB/Jens Volke
BVB

BVB-Jungprofis verbringen auf dem Trainingsplatz Zeit mit der Basis – Und haben Geschenke

Zurück an die Basis - dahin, wo alles beginnt. Die Jung-Profis der BVB U23 kehrten in den letzten Tagen zu den Wurzeln zurück - nicht zu den eigenen, aber zu denen vieler Dortmunder Talente.

Ole Pohlmann hatte beim Besuch der Jugend von Eving Selimye Spor gleich deutlich mehr Gegenspieler an den Hacken kleben als bei einem ganz normalen Spiel BVB U23 in der 3. Liga. Die Jugendspieler lassen nicht locker. Von A bis G reicht bei Selimye Spor das Spektrum der Jugendmannschaften. Und Mittelfeldmann Pohlmann und Stürmer Berkan Taz bekamen bei ihrem Besuch in Eving schonmal einen Eindruck davon, wie viele Talente da allein in nur einem Dortmunder Klub dem Ball hinterherjagen.

Sechs Dortmunder Klubs besucht

Aus eigener Tasche bezahlt

Mit Spaß bei der Sache

Über den Autor
Redakteur
61er-Jahrgang aus Bochum, seit über 35 Jahren im Journalismus zu Hause - dem Sport und dem blau-weißen VfL schon ewig von Herzen verbunden - als Sportredakteur aber ein Spätberufener.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.