Jude Bellingham, Nico Schlotterbeck und Marco Reus gehen über den Platz.
Enttäuschte BVB-Spieler nach dem 0:2 gegen Villarreal (v.l.): Jude Bellingham, Nico Schlotterbeck und Marco Reus. © imago / Revierfoto
Borussia Dortmund

BVB presst nur 45 Minuten lang: 0:2 gegen Villarreal gibt zu denken

Borussia Dortmund verpatzt die Generalprobe vor dem Saisonstart. Beim 0:2 gegen Villarreal zeigt der BVB nur 45 Minuten lang den von Edin Terzic geforderten Fußball. Es bleibt viel Arbeit.

Gutes Pressing mit hohen Balleroberungen, schlechte Chancenverwertung, ein ziemlicher schwacher zweiter Durchgang: Im letzten Test der Vorbereitung gegen den FC Villarreal, der Generalprobe vor dem Pokalspiel bei 1860 München am Freitag kommender Woche, war Borussia Dortmund beim 0:2 vor 7350 Zuschauern nur 45 Minuten lang in der der Lage, den von Trainer Edin Terzic gewünschten Fußball zu spielen.

Terzic setzt auf BVB-Dreierkette mit Schlotterbeck, Hummels und Süle

BVB-Linksverteidiger Guerreiro hebt vor dem 0:1 das Abseits auf

BVB-Rechtsverteidiger Meunier rettet kurz vor der Torlinie

Auf BVB-Trainer Edin Terzic wartet noch viel Arbeit

Der BVB verpatzt die Generalprobe gegen den FC Villarreal

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.