BVB-Profi Hazard rechnet nicht mit Startelf-Einsatz – Belgien hofft auf Witsel

BVB-Offensivkraft Thorgan Hazard ist für die belgische Nationalmannschaft bei der EM im Einsatz. Mit einem Startelf-Einsatz rechnet er dabei allerdings nicht. Dafür hofft er auf Axel Witsel.
BVB-Profi Thorgan Hazard bei einer Pressekonferenz der belgischen Nationalmannschaft. © imago images/Panoramic International

Die belgische Nationalmannschaft mit den drei BVB-Profis Thorgan Hazard, Thomas Meunier und Axel Witsel startet am Samstag (21 Uhr) mit dem Spiel gegen Russland in die Europameisterschaft 2020. Borussia Dortmunds Offensivkraft Hazard erklärte nun, dass er nicht mit einem Startelf-Einsatz rechnet. Für ihn zählt ohnehin etwas anderes: Er will für seinen BVB-Teamkollegen Axel Witsel die Gruppenphase überstehen.

BVB-Profi und Belgien-Nationalspieler Thorgan Hazard: „Ich glaube nicht, dass ich in der Startelf stehe“

„Ich glaube nicht, dass ich in der Startelf stehe, und ich glaube nicht, dass Eden denkt, er sei ein Ersatzspieler. Ich hoffe, dass er sich während des Turniers steigert, denn wir werden ihn brauchen“, sagte BVB-Profi Thorgan Hazard, dessen Bruder Eden seit vielen Wochen sportlich in der Kritik steht. Er selbst will da zum Einsatz kommen, wo er der Mannschaft am besten helfen kann. „In der Nationalmannschaft gibt es immer viel Konkurrenz, genau wie bei Dortmund. Aber vorne ist vielleicht noch weniger Platz für mich. Ich kann auf vielen Positionen spielen, auf der rechten Seite, auf der linken Seite, zur Unterstützung des Angriffs oder als Zehner. Meine Lieblingsposition ist vielleicht die falsche Neun“, so Hazard.

Besonders für einen BVB-Teamkollegen will Hazard zudem unbedingt die Vorrunde der EM 2020 überstehen: Axel Witsel. Der Mittelfeldmotor hatte sich im Januar die Achillessehne gerissen, ist aber Teil des belgischen Kaders und will möglichst bald sein Comeback feiern. Auch auf eine Rückkehr des verletzten Champions-League-Finalisten Kevin De Bruyne (Augenhöhlen- und Nasenbeinbruch) hoffen die Belgier. „Wir haben nach der Gruppenphase noch Zeit, und ich denke, dass sie für die K.o.-Phase zu 100 Prozent fit sein werden. Aber wir müssen schon die ersten drei Spiele gewinnen. Danach habe ich keine Zweifel, dass sie für die nächste Stufe bereit sein werden“, sagte Hazard und ergänzte: „Ganz Belgien zählt auf sie, aber wir dürfen nicht zu viel Druck auf sie ausüben.“

Belgien gegen Dänemark: BVB-Profis Hazard, Meunier und Witsel gegen Delaney

Nach dem Auftakt gegen Russland sind die Belgier rund um die drei BVB-Profis Hazard, Meunier und Witsel noch am 17. Juni (Donnerstag, 18 Uhr) gegen Dänemark mit Thomas Delaney und am 21. Juni (Montag, 21 Uhr) gegen Finnland gefordert. Das Achtelfinale findet vom 26. bis zum 29. Juni statt, das Viertelfinale am 2. und 3. Juli und das Halbfinale am 6. und 7. Juli. Das Finale ist für den 11. Juli angesetzt.