BVB sehnt Liga-Rückkehr herbei - Cramer erwartet „ikonischen Moment“

Borussia Dortmund

Die BVB-Profis sehnen die Bundesliga-Rückkehr nach der Coronavirus-Zwangspause herbei. Geschäftsfahrer Carsten Cramer freut sich auf einen „ikonischen Moment“.

Dortmund

, 05.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer sehnt das erste BVB-Heimspiel vor Zuschauern nach der Coronavirus-Zwangspause herbei.

BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer sehnt das erste BVB-Heimspiel vor Zuschauern nach der Coronavirus-Zwangspause herbei. © imago / Team 2

In Paris absolvierte erlebte Borussia Dortmund am 11. März das erste Geisterspiel der Vereinsgeschichte - weitere werden folgen. Die Wahrnehmung hat sich in den vergangenen Wochen allerdings verändert. „Als wir in Paris ohne Zuschauer gespielt haben, hat jeder gemeckert. Jetzt würde sich jeder freuen, wenn der Ball rollen würde. Derzeit ist es aber undenkbar“, sagte Marco Reus bei „BVB-TV“. Ähnlich sieht es Abwehrchef Mats Hummels: „Wir können es alle nicht abwarten, bis es wieder losgeht. Aber jetzt haben erstmal andere Dinge Vorrang.“

BVB-Kapitän Reus hofft auf Bundesliga-Fortsetzung im Mai

Dortmunds Kapitän Reus hofft dennoch auf die Fortsetzung des Spielbetriebs im Mai. Es sei einfach wichtig, „dass die Bundesliga weitergespielt wird - da steckt jede Menge Geld dahinter. Wir wollen in den nächsten Jahren nicht mit zehn Bundesligisten spielen.“ Der „Kicker“ hatte zuletzt berichtet, dass 13 der 36 Profi-Klubs im Mai und Juni die Insolvenz drohe, wenn die vierte TV-Rate nicht fließen würde.

Geschäftsführer Carsten Cramer berichtete von intensiven Wochen, die hinter den BVB-Verantwortlichen liegen würden: „Wir müssen alle akzeptieren, dass der Fußball derzeit nicht im Mittelpunkt steht.“ Man sei aber gut vorbereitet „auf den Tag X, der hoffentlich bald kommen wird“. Um die finanziellen Folgen der Coronavirus-Pandemie abzufedern, hatten Spieler und Verantwortliche in der vergangenen Woche einem Gehaltsverzicht bis zu 20 Prozent zugestimmt.

BVB-Geschäftsführer Cramer freut sich auf „ikonischen Moment“

Cramer sehnt den Tag herbei, an dem im Signal Iduna Park wieder vor vollen Rängen gespielt werden kann: „Das wird ein ikonischer Moment, den man sich derzeit noch gar nicht vorstellen kann. Sich auf das nächste Heimspiel zu freuen, wird gigantisch. Diesen Moment sehnt man herbei.“

Lesen Sie jetzt