BVB-Spieler im Homeoffice: Hakimi spielt Freundin fiesen Streich - Antwort folgt prompt

Borussia Dortmund

Die BVB-Profis arbeiten im Homeoffice an ihrer Fitness. Hakimi spielt seiner Freundin einen fiesen Streich - die Antwort folgte prompt. Akanji ruft zu verantwortungsvollem Verhalten auf.

Dortmund

, 23.03.2020, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hiba Abouk (r.), mit dem kleinen Amin auf dem Arm, revanchiert sich bei Achraf Hakimi.

Hiba Abouk (r.), mit dem kleinen Amin auf dem Arm, revanchiert sich bei Achraf Hakimi. © hiba_abouk_ / Instagram

Das Video seines ehemaligen Teamkollegen Marcos Llorente nahm sich Borussia Dortmunds Allrounder Achraf Hakimi gerne zum Vorbild. Llorente, im vergangenen Sommer für 30 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid zu Atletico Madrid gewechselt, spielte seiner Freundin Patricia Noarbe einen fiesen Streich - und postete das Video anschließend bei Instagram.

Dabei geht es um einen mit Wasser gefüllten Becher, der mit einem Besenstiel an der Decke fixiert wird. Llorente steht dabei auf einem Stuhl, übergibt den Besen an seine Freundin - und die hat dann plötzlich ein Problem.

Im Hause Hakimi erwischte es am Sonntagabend Hiba Abouk. Die Freundin des BVB-Spielers durchschaute schnell den Ernst der Lage. Lachanfall und Rachedrohung inklusive: „Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Mach Dich bereit!“ Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten:

Zu einer Challenge der anderen Art forderte Defensivspieler Manuel Akanji seine Schwester Sarah, BVB-Kapitän Marco Reus und Ex-Teamkollegen Julian Weigl auf. Ebenfalls auf Instagram präsentierte der 24-Jährige ein Plakat mit folgendem Text: „Ich bleibe zu Hause für mein Baby, unsere Freunde und Familie sowie die älteren Personen und Gefährdeten.“ Akanjis Frau Melanie erwartet in den kommenden Wochen Nachwuchs.


So verbringen die weiteren Borussen ihre freie Zeit:

Lesen Sie jetzt