BVB startet Zenit-Vorbereitung - äußerste Vorsicht nach zweitem Corona-Fall

Borussia Dortmund

Mit prominenter Besetzung startet der BVB die Vorbereitung auf das Champions-League-Spiel gegen St. Petersburg. Nach dem zweiten Corona-Fall herrscht äußerste Vorsicht.

Dortmund

, 25.10.2020, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min


Nach zuletzt durchwachsenen Auftritten im Revierderby hat Borussia Dortmund seine Bilanz mit zwei deutlichen Siegen gegen den FC Schalke 04 (4:0, 3:0) deutlich aufgehübscht. Vier Tage nach dem desolaten Auftritt in der Champions League kam der derzeit kaum konkurrenzfähige S04 zum richtigen Zeitpunkt nach Dortmund.

Wichtige BVB-Aufgaben gegen St. Petersburg, Bielefeld und Brügge

Das Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München ist terminlich zwar schon in Reichweite (7. November), zuvor warten jedoch drei Pflichtaufgaben auf den BVB. In der Königsklasse geht es gegen Zenit St. Petersburg (Mittwoch, 21 Uhr/live im TV) und den FC Brügge (4. November, 21 Uhr). Dazwischen liegt das Bundesliga-Gastspiel bei Arminia Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr).

Jetzt lesen

Der BVB muss nachlegen - und startete bereits am Sonntagvormittag mit der Vorbereitung auf die wichtige Partie gegen den russischen Meister. Nach der Rotation im Revierderby standen beim obligatorischen Auslaufen zahlreiche potenzielle Stammspieler auf dem Rasen - unter anderem Marco Reus, Axel Witsel, Jude Bellingham und Thorgan Hazard.

Emre Can steht dem BVB vorerst nicht zur Verfügung

Nach dem zweiten Corona-Fall im Dortmunder Kader - erst Manuel Akanji, jetzt Emre Can - herrscht äußerste Vorsicht in Brackel. „Ja klar, es war eine schwere Zeit. Ich musste leider zu Hause bleiben und die Regeln akzeptieren. Es ging mir zum Glück sehr gut“, sagte Akanji bei „Sky“ nach seiner Rückkehre gegen Schalke.

Can wird dem BVB wohl frühestens im Bayern-Spiel wieder zur Verfügung stehen. „Das kann passieren, es wird noch weitere Fälle geben. Wir müssen das akzeptieren, hoffe aber, dass es in der Zukunft besser wird“, sagte Trainer Lucien Favre.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.
Lesen Sie jetzt