Bedient: BVB-Sportdirektor Michael Zorc nach dem 2:4 in Mönchengladbach. © imago / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

BVB stürzt ab auf Rang sieben – Zorc: „Der Situation realistisch stellen“

Borussia Dortmund stürzt aus den Champions-League-Rängen ab, ist nur noch Tabellensiebter. Michael Zorc sieht die Gefahr heraufziehen. Ein großes Problem ist auch die schwache zweite BVB-Reihe.

Nach drei sieglosen Spielen binnen einer Woche ist Borussia Dortmund in der Bundesliga-Tabelle auf Platz sieben abgerutscht. Nach den Gladbachern, die im direkten Duell am BVB vorbeizogen, ließen nach den Partien am Samstagmittag auch der VfL Wolfsburg (1:0 in Leverkusen) und Eintracht Frankfurt (5:1 in Bielefeld) die Schwarzgelben hinter sich.

Kleine inhaltliche Fortschritte bleiben beim BVB vorerst Makulatur

Winter-Neuzugänge sind für den BVB keine Option

Der BVB erlebt eine Englische Woche zum Vergessen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.