Die taktische Ausrichtung passte - wie vieles - an diesem Abend nicht. BVB-Trainer Marco Rose verzockte sich mit seinem System bei Ajax Amsterdam. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

BVB-Trainer Rose und seine Systeme: Hätte er anders reagieren müssen?

Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose bleibt beim 0:4 gegen Ajax Amsterdam seinen beiden Lieblingssystemen treu – doch beide greifen nicht. Hätte er eine andere Lösung wählen müssen?

Marco Rose nimmt Platz. Bevor er auf der Pressekonferenz über das sprechen muss, was gerade eben in der Johan-Cruyff-Arena passiert ist, muss er erst einmal einen Schluck Wasser trinken. Er greift zum Glas, will gerade ansetzen, als ihn eine Service-Kraft davon abhält. Rose hatte zum falschen Glas gegriffen, Ajax-Verteidiger Daley Blind hatte zuvor schon aus diesem getrunken. Rückblickend lässt sich sagen: Es war wohl nicht der einzige Fehlgriff vom BVB-Trainer an diesem Abend – auch bei der systematischen Ausrichtung griff er daneben.

BVB-Trainer Rose macht aus seinem Gemütszustand keinen Hehl

BVB-Sportdirektor Michael Zorc: „Pseudomäßige Kontrolle“

BVB ermöglicht viele Überzahlsituationen für Ajax

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.