Champions League: Fast alle möglichen BVB-Gegner stehen fest

Borussia Dortmund

Mit Verspätung startet die Champions League in die Saison 20/21. Die Vorrunde wird erst am 1. Oktober in Athen ausgelost - fast alle möglichen BVB-Gegner stehen aber schon jetzt fest.

Dortmund

, 21.08.2020, 23:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die BVB-Gegner in der Champions League werden am 1. Oktober ermittelt.

Die BVB-Gegner in der Champions League werden am 1. Oktober ermittelt. © dpa

Während am Sonntag in Lissabon noch der Titelträger der Champions-League-Saison 2019/20 ermittelt wird, wirft die kommende Spielzeit bereits ihre Schatten voraus. Mittlerweile stehen fast alle potenziellen Gegner des BVB für die Königsklasse fest. Durch den Sieg des FC Sevilla in der Europa League gab es nochmal leichte Anpassungen, weil die Spanier mit dem Gewinn des Wettbewerbs in den ersten Lostopf rutschen.

BVB-Wiedersehen mit Klopp oder Tuchel ist möglich

Nicht möglich ist zunächst ein Aufeinandertreffen mit den Bundesliga-Vertretern. Neben Bayern München (Lostopf 1) haben sich auch RB Leipzig (3) und Borussia Mönchengladbach (3 oder 4) für die Champions League qualifiziert. Die Kugel mit dem Los BVB wird definitiv im zweiten Topf zu finden sein. Womit klar ist, dass wieder ein Duell mit Real Madrid droht. Es könnte aber auch zu einem Wiedersehen mit den Ex-Trainern Jürgen Klopp (Liverpool) und Thomas Tuchel (Paris) kommen.

Juventus Turin (Italien), Zenit St. Petersburg (Russland) und der FC Porto (Portugal) sind weitere Alternativen. Ausgeschlossen sind Begegnungen mit allen weiteren Vertretern der englischen Premier League sowie der spanischen La Liga. Manchester City, Manchester United und der Chelsea FC befinden sich genauso im zweiten Lostopf wie der FC Barcelona und Atletico Madrid.

BVB in der Champions League: Auslosung am 1. Oktober

Noch viel Platz ist im dritten Topf mit Europa-League-Finalist Inter Mailand und Lazio Rom. Damit stellen sie auch mögliche Kontrahenten von Borussia Dortmund dar. Außenseiter und Teil von Topf vier sind Istanbul Basaksehir, immerhin Meister der Türkei, und der französische Traditionsverein Stade Rennes.

Ausgelost werden die Gruppen am 1. Oktober in Athen - direkt im Anschluss an die Playoffs, in denen die letzten sechs Teilnehmer ermittelt werden. Prominente Vereine wie Benfica Lissabon oder Celtic Glasgow müssen sich durch die Qualifikation kämpfen. Die Partien der Gruppenphase werden am 20./21. und 27./28. Oktober, 3./4. und 24./25. November sowie 1./2. und 8./9. Dezember gespielt.

Topf 1: FC Sevilla, Real Madrid, FC Liverpool, FC Bayern München, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto
Topf 2: FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, Manchester United, Schachtar Donezk, Borussia Dortmund, FC Chelsea
Topf 2 oder 3: Ajax Amsterdam
Topf 3: RB Leipzig, Inter Mailand, Lazio Rom
Topf 3 oder 4: Atalanta Bergamo, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, FC Brügge, Borussia Mönchengladbach
Topf 4: Istanbul Basaksehir FK, Stade Rennes
Lesen Sie jetzt