Beim 3:2-Sieg des BVB in Berlin liefert Mittelfeldmotor Thomas Delaney Bestwerte ab. Kapitän Marco Reus avanciert zum torgefährlichsten deutschen Spieler der Liga. Die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 17.03.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Die klare Nummer eins: Borussia Dortmund gewann erstmals seit Ende Januar wieder zwei Bundesliga-Spiele in Serie. In Berlin siegte der BVB bereits zum fünften Mal in dieser Bundesliga-Saison nach einem Rückstand - hier ist die Borussia die klare Nummer eins der Liga.

02.) Klare Überlegenheit im zweiten Durchgang: Dortmund gewann nach 25:7-Torschüssen und zwei Rückständen verdient. Der BVB gab so viele Torschüsse wie in keinem anderen Spiel dieser Saison ab. Nach der Pause waren es sogar 17:3, die 57 Prozent gewonnenen Duelle zeigen den Willen, mit dem Dortmund nach dem Seitenwechsel zu Werke ging - vor der Pause waren es nur 41 Prozent.


03.) Kalou liebt den BVB: Salomon Kalou erzielte vier seiner fünf Saisontore gegen Dortmund, im Hinspiel hatte er einen Doppelpack erzielt und in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Elfmeter für den Ausgleich gesorgt.


04.) Im Olympiastadion geht nicht viel: Hertha gewann nur eines der vergangenen sechs Bundesliga-Heimspiele und lässt die nötigen Punkte für Europa vor allem im eigenen Stadion liegen.

Delaney liefert BVB-Bestwerte ab - Reus ist der beste deutsche Scorer der Liga

05.) Delaney in der Fremde: Thomas Delaney erzielte acht seiner neun Bundesliga-Tore auswärts. Schon für Werder hatte er im September 2017 in Berlin zum 1:1 getroffen. Zudem leistete sich der Däne nur drei Prozent Fehlpässe und lief 12,8 Kilometer - jeweils Bestwerte der Partie.


06.) Premiere per Kopf: Dan-Axel Zagadou erzielte auch sein drittes Bundesliga-Tor nach einer Ecke, erstmals traf er per Kopf.


07.) Er trifft und trifft und trifft: Marco Reus traf in fünf seiner vergangenen sechs Bundesliga-Spiele und sorgte für den 19. Dortmunder Treffer in der Schlussviertelstunde - das ist Ligaspitze. Dortmunds Kapitän traf mit dem letzten der 25 Dortmunder Torschüsse, die Hertha ließ in keinem Spiel dieser Saison mehr Abschlüsse zu. Reus hat nun 15 Saisontore auf dem Konto - der 29-Jährige ist der beste deutsche Torschütze und Scorer der Liga (24 Torbeteiligungen).

Delaney liefert BVB-Bestwerte ab - Reus ist der beste deutsche Scorer der Liga

08.) Wer ist Müller? Jadon Sancho lieferte zwei Vorlagen und kommt nun auf 17 Assists. Das sind genauso viele wie der beste Vorbereiter der vergangenen Saison - Thomas Müller - am Ende der Spielzeit auf dem Konto hatte.


09.) Bruun Larsen in ungewohnter Rolle: Mario Götze und Paco Alcacer fehlten dem BVB und so musste Jacob Bruun Larsen erstmals in der Bundesliga von Beginn an als Stürmer spielen. Das tat der Däne sehr engagiert und abschlussfreudig, er gab so viele Torschüsse wie noch nie in einem Bundesliga-Spiel ab (fünf). Zudem zog er in 75 Minuten Spielzeit 25 Sprints an und lief mehrfach erfolgreich in die Schnittstellen der Berliner Abwehr. Alles in allem kompensierte er das Fehlen der Dortmunder Angriffsplatzhirsche sehr ordentlich.

Lesen Sie jetzt