Dortmund gegen Union Berlin: Es prallen Welten aufeinander - der BVB ist dennoch gewarnt

hzBorussia Dortmund

Der BVB zu Gast bei Union Berlin - das Samstagabend-Topspiel des dritten Spieltags klingt nach einer eindeutigen Partie. Der BVB ist dennoch gewarnt. Die Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 30.08.2019, 14:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Grüezi mitenand: Am 3. Spieltag kommt es bereits zum dritten eidgenössischen Trainerduell - obwohl nur drei schweizer Trainer in der Bundesliga aktiv sind (so viele wie nie zuvor): Am 1. Spieltag gaben sich Lucien Favre und Martin Schmidt die Hand, am 2. Spieltag Schmidt und Urs Fischer und am 3. Spieltag ist nun Favre bei Fischer zu Gast. Als Favre Trainer beim FC Zürich war (2003 bis 2007), war Fischer dort Coach im Nachwuchsbereich.

02.) Gewohnt guter Start: Zum vierten Mal in den letzten sieben Spielzeiten startete der BVB mit zwei Siegen in eine Bundesliga-Saison. Drei Siege an den ersten drei Spieltagen schaffte Dortmund bislang vier Mal, letztmals 2015 (in der ersten Saison unter Thomas Tuchel). Zum fünften Mal steht Dortmund nach zwei Spieltagen einer Bundesliga-Saison auf dem 1. Platz – Meister wurde man im Anschluss bislang erst einmal.

Dortmund gegen Union Berlin: Es prallen Welten aufeinander - der BVB ist dennoch gewarnt

Zwei Siege, sechs Punkte. Der BVB führt nach zwei Spieltagen die Bundesliga-Tabelle an. © imago

03.) Der Spielplan meint es gut: Mit 6 Punkten und 8 Toren ist der BVB glänzend in die Saison gestartet. Allerdings ist das Startprogramm des BVB auch angenehm: Nach den mit einem desorientierten Torwart am 1. Spieltag anreisenden Augsburgern geht es nun zum zweiten Mal in Folge auf Reisen, Gastgeber ist jeweils ein Aufsteiger. Den ersten echten Härtetest gibt es für die Borussen erst am vierten Spieltag gegen Leverkusen.


04.) Es prallen Welten aufeinander: Borussia Dortmunds Kader hat nach dem des FC Bayern den zweithöchsten Marktwert in der Bundesliga (642 Millionen Euro), Union nach Paderborn den zweitniedrigsten (keine 36 Millionen Euro). Allein für Jadon Sancho könnte man sich den gesamten Union-Kader, in dem Neven Subotic mit vier Millionen Euro Marktwert heraussticht, fast drei Mal leisten.

05.) Intakte Moral: Wie schon gegen Augsburg gewann der BVB auch in Köln nach einem Rückstand; in der letzten Saison war das den Dortmundern fünf Mal gelungen - Ligaspitze.


06.) Der Pokal sollte Warnung genug sein: Union gegen Dortmund ist die 911. Paarung der Bundesliga-Geschichte. Beide Vereine trafen bisher nur im DFB-Pokal zwei Mal aufeinander (jeweils in der 2. Runde in Dortmund). Beide Male machte der Zweitligist aus Berlin der favorisierten Borussia das Leben sehr schwer, unterlag im Oktober 2016 erst im Elfmeterschießen (1:1 nach 120 Minuten) und im Oktober 2018 nach Verlängerung (2:3).

Jetzt lesen

07.) Ein Dortmunder Held für die Ewigkeit: Neven Subotic spielte insgesamt neun Jahre beim BVB (196 Bundesliga-Spiele, 15 Tore, 4 Assists), wurde mit der Borussia zwei Mal Meister und ein Mal Pokalsieger und stand auch im Champions-League-Finale 2013 auf dem Platz – mit Köln spielte Subotic einmal gegen den BVB, holte dabei im April 2017 in Dortmund ein 0:0.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt