Ehemaliger BVB-Trainer Jürgen Klopp trifft beim FC Liverpool eine wegweisende Entscheidung

Premier League

Jürgen Klopp und der FC Liverpool - das passt wie Faust aufs Auge. Der ehemalige BVB-Trainer verlängert seinen Vertrag beim Traditionsklub bis 2024. Und trifft damit eine wegweisende Entscheidung.

Liverpool

13.12.2019, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ehemaliger BVB-Trainer Jürgen Klopp trifft beim FC Liverpool eine wegweisende Entscheidung

Verlängert beim FC Liverpool bis 2024: Jürgen Klopp. © dpa

Der bisherige Vertrag des früheren Bundesliga-Coaches von Borussia Dortmund und Mainz 05 lief bis zum 30. Juni 2022. „Dieser Klub ist so ein guter Ort, dass ich nicht daran denken konnte, zu gehen“, wurde Klopp in der Vereinsmitteilung zitiert. „Für mich persönlich ist dies eine Absichtserklärung, die darauf aufbaut, was wir bisher erreicht haben und was wir noch erreichen können.“

Klopp: „Mein Beitrag kann nur wachsen“

Der 52-Jährige ist seit Oktober 2015 Cheftrainer bei dem Premier-League-Klub und führte die „Reds“ in der vergangenen Saison zum Titel in der Champions League. Aktuell liegt Liverpool in der Tabelle auf Platz eins und hofft auf die erste Meisterschaft seit 30 Jahren.

„Wenn ich die Entwicklung des Klubs und die gemeinsame Arbeit sehe, die weiterhin stattfindet, habe ich das Gefühl, dass mein Beitrag nur wachsen kann“, sagte Klopp und betonte: „Nur mit der festen Überzeugung, dass wir uns in unserer Zusammenarbeit gegenseitig sehr gut ergänzen, kann ich diese Verpflichtung bis 2024 eingehen. Wenn ich die nicht hätte, würde ich nicht erneut unterschreiben.“

Klopp wird immer wieder als Löw-Nachfolger gehandelt

Klopp wurde in der Vergangenheit regelmäßig als Kandidat genannt für einen Trainerposten beim FC Bayern München oder auch als möglicher Nachfolger für Bundestrainer Joachim Löw. In der Bundesliga war er jeweils sieben Jahre Trainer beim FSV Mainz 05 und bei Borussia Dortmund. In Liverpool kann Klopp vermutlich auch länger auf den Kern seiner Mannschaft zählen.

Die Torjäger Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino sowie Abwehrchef Virgil van Dijk stehen noch bis 2023 unter Vertrag. Torwart Alisson und die Hoffnungsträger Trent Alexander-Arnold und Andy Robertson haben bis 2024 unterschrieben.

Von dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt