Erik Durm überzeugt gegen den BVB - und drückt die Daumen für Schwarzgelb

BVB gegen Frankfurt

Erik Durm (27) spielt zum ersten Mal als Profi gegen Borussia Dortmund – den Klub, in dem er zum Bundesliga- und Nationalspieler reifte. Er drückt dem BVB die Daumen – fast immer.

Dortmund

, 24.09.2019, 13:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Erik Durm überzeugt gegen den BVB - und drückt die Daumen für Schwarzgelb

Erik Durm gewann Prozent seiner Zweikämpfe - hier gegen Raphael Guerreiro. © imago images/Jan Huebner

Mit einem frechen Lupfer über den heranstürmenden Mats Hummels hinweg sorgte Erik Durm zu Beginn der zweiten Hälfte für ein Raunen im Stadion, und mit einer sehr ordentlichen Leistung für Zufriedenheit. Weil auch das Ergebnis stimmte.

„Unsere Moral war überragend, die Stimmung im Stadion grandios“, sagte der inzwischen 27-jährige Außenverteidiger, der einst bei Borussia Dortmund den Durchbruch zum Profifußball schaffte und zum Nationalspieler heranreifte.

Dortmund, Huddersfield, Frankfurt

Von seinem erst zweiten Startelfeinsatz für die Eintracht aus Frankfurt, zu der er vor der Saison vom englischen Premier-League-Absteiger Huddersfield Town wechselte, erfuhr er am Morgen vor der Partie.

Besonders motiviert habe ihn das Spiel gegen die früheren Teamkollegen wie Mats Hummels oder Marco Reus nicht. „Dann würde ich die anderen Spiele herunterstufen“, erklärte Durm, gab aber zu. „Es war ein sehr schönes Gefühl, die Jungs wiederzusehen. Ich habe den BVB auch aus England immer verfolgt.“

Erik Durm überzeugt gegen den BVB - und drückt die Daumen für Schwarzgelb

Mit 11,4 Kilometern lief Durm von den Frankfurtern nach Djibril Sow und Gelson Fernandes am drittmeisten. © sportbites.deltatre

Durm, der in Dortmund von einer unvergleichlichen Verletzungsmisere ausgebremst wurde, hat in England wieder zu gesundheitlicher und sportlicher Kontinuität gefunden.

Jetzt lesen

Als im Sommer das Angebot auf Frankfurt kam, nahe der Heimat in Rheinland-Pfalz, musste er nicht lange überlegen. Die Chance, zurück in die Bundesliga zu wechseln und mit den aufstrebenden Frankfurtern in der Europa League zu spielen, überzeugte ihn.

Konkurrenz bei der Eintracht

Trotz des Status als Weltmeister von 2014 muss er sich allerdings seine Berufungen erarbeiten. Auf der linken Seite ist Filip Kostic gesetzt, rechts Danny da Costa.

Und Timothy Chandler kann, wie Durm, auf beiden Flügeln spielen. Forderungen stellt Durm nicht. „Ich weiß genau, was meine Rolle hier ist, und die nehme ich an. Da gibt es nichts anderes zu sagen.“

Erik Durm überzeugt gegen den BVB - und drückt die Daumen für Schwarzgelb

Trotz seiner technischen Fähigkeiten war es für Durm erst der zweite Einsatz in dieser Saison in der Bundesliga. © imago images/Jan Huebner

Nach dem 2:2-Coup gegen den BVB wollte er seine eigene – gute – Leistung nicht bewerten, gab aber den ehemaligen Teamkollegen noch die besten Wünsche mit auf den Weg. „Ich drücke den Dortmundern die Daumen für die Saison, die können gerne alle Spiele gewinnen – außer, wenn es gegen uns geht.“ Durm ist jetzt Frankfurter.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt