Erling Haaland schießt Hertha BSC ab: BVB-Stürmer verrät seinen „Trick“

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund gewinnt bei Hertha BSC dank Erling Haaland mit 5:2. Anschließend verrät der BVB-Stürmer seinen „Trick“ und beweist Humor. Die Stimmen zum Spiel.

Dortmund

, 21.11.2020, 23:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Matchwinner gegen Berlin: Erling Haaland (M.).

BVB-Matchwinner gegen Berlin: Erling Haaland (M.). © dpa

BVB-Stürmer Erling Haaland gewinnt den „Golden Boy“-Award. Diese Nachricht hat am Samstagmorgen die Runde gemacht. Ein paar Stunden später bestätigt der Norweger, warum er diese Auszeichnung verdient hat. Vier Tore erzielte er beim 5:2-Sieg von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC. Die Gegner sind sprachlos, die Mitspieler begeistert - und er selbst beweist mal wieder Humor.

Hertha BSC gegen Borussia Dortmund: Die Stimmen zum BVB-Sieg

Erling Haaland (BVB-Torjäger): „Das erste Tor war sehr gut, das zweite auch, das dritte… ich mag alle. Ich habe ein Red Bull getrunken in der Halbzeit und mir sind Flügel gewachsen (lacht). Ich freue mich, mit Youssoufa Moukoko zu spielen. Er hat eine große Karriere vor sich und ist ein Riesen-Talent.“


Julian Brandt (BVB-Mittelfeldspieler): „Wir haben uns für dieses Spiel extrem viel vorgenommen. Leider ist das in den ersten 30 Minuten in Hektik umgewandelt worden. Ich hatte das Gefühl, dass wir zu viel wollten. Wir haben uns da in eine beschissene Situation gebracht. Aber schlechte Stimmung ist nicht aufgekommen und in der zweiten Halbzeit haben wir einfach weitergemacht - das ist uns sensationell gelungen. Wir hatten in der Halbzeit das Gefühl, dass wir die Pause gar nicht wollten, sondern weitermachen wollten. Wenn man Fußballfan ist, muss man dazu nichts sagen. Ihm (BVB-Stürmer Erling Haaland, Anm. d. Red.) zuzusehen mit seiner Dynamik und seinem Torriecher, ist sensationell. Er schießt momentan sehr wichtige Tore - eigentlich fast alle.“


Axel Witsel (BVB-Mittelfeldspieler): „Es war nicht unsere beste erste Hälfte. Nach der Pause haben wir einfacher gespielt, es war vorher zu unkompliziert. Wir sind dann zurückgekommen und haben das Spiel gewonnen. Erling Haaland braucht nicht viele Chancen, um zu treffen. Er hat es heute wieder gezeigt und schießt mal eben vier Tore. Der Golden-Boy-Award dürfte damit nichts zu tun haben. Er arbeitet immer von sich aus hart und benötigt keine individuellen Trophäen, um motiviert zu sein.“


Lucien Favre (BVB-Trainer): „Erling Haaland hat vier Tore gemacht. Das genügt für heute. Wir haben in der zweiten Halbzeit gut gespielt und am Ende noch besser. Es war anfangs schwer, Berlin hat sich auch in anderen Spielen gut geschlagen. Da muss man nicht überrascht sein, dass man hier kämpfen muss. Er (Youssoufa Moukoko, Anm. d. Red.) ist noch jung und es ist voll im Sturm. Aber durch seinen Einsatz sollte er nochmal sehen, dass er voll zur Mannschaft gehört.“


Maximilian Mittelstädt (Hertha-Spieler): „Wir haben sehr gut ins Spiel reingefunden. Wir haben Dortmund wenige Möglichkeiten gelassen. Wir sind schwer aus der Halbzeit rausgekommen. Da sieht man die Qualität von Borussia Dortmund und wie eiskalt sie vor dem Tor sind. Es ist schwer, wenn du mit einem 1:0 in die Pause gehst, und das Gefühl hast, dass du diese Führung verteidigen musst. Dann kommt Dortmund mit einer anderen Körpersprache und Siegeswillen aus der Halbzeit raus. Dann kann es schnell passieren, dass du eben zwei Gegentore bekommst. Wir brauchen auch einen Leader. Wir sind noch auf der Suche nach einem Typen, der uns vorantreibt und auf dem Platz das Zepter in die Hand nimmt. Da fehlt uns der letzte Push momentan.“


Vladimir Darida (Hertha-Spieler): „Wir haben zu schnell das erste Gegentor gekriegt und dann das zweite nach der Pause. Das war nicht gut in der zweiten Halbzeit. Aber wir müssen positiv denken und dürfen die Fehler im nächsten Spiel nicht wiederholen. Erling Haaland ist ein überragender Spieler. Er hat super Tore gemacht. Tja…“

Anzeige: Das Spiel von Borussia Dortmund verpasst? Jetzt die BVB-Highlights auf DAZN anschauen. Hier geht’s zum Gratismonat für Neukunden.

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!
Lesen Sie jetzt