Ex-Teamkollege über BVB-Stürmer Haaland: „Haben ihn ausgelacht“

Borussia Dortmund

BVB-Stürmer Erling Haaland hat zuletzt nach Belieben getroffen. Doch das war nicht immer so. Ex-Teamkollege Ruben Gabrielsen erinnert sich an eine skurrile Begebenheit.

Dortmund

, 12.04.2020, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
In 50 Pflichtspielen für Molde FK erzielte Erling Haaland 20 Tore.

In 50 Pflichtspielen für Molde FK erzielte Erling Haaland 20 Tore. © imago / Bildbyran

Ruben Gabrielsen, der mittlerweile das Trikot des französischen Erstligisten FC Toulouse trägt, spielte zwei Jahre lang (Februar 2017 bis Januar 2019) gemeinsam mit Erling Haaland für Molde FK.

Trainer Solskjaer setzt auf Erling Haaland

Die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit sind beim 28-Jährigen Abwehrspieler noch sehr präsent - und durchaus skurril: „Als wir zusammen in Norwegen gespielt haben, hat er im Training eine Woche lang kein Tor erzielt. Wir haben ihn ausgelacht“, sagte Gabrielsen im Interview mit „Get French Football News“.

Für Trainer Ole Gunnar Solskjaer war das jedoch kein Grund, Haaland auf die Bank zu setzen. „Als ich hörte, dass er in der Startelf steht, dachte ich: Auf keinen Fall. Wie können wir mit diesem Kerl spielen?“

Haaland lernt eine wichtige Lektion - das hilft auch in Dortmund

Haaland belehrte Gabrielsen eines Besseren: Beim 4:0 gegen SK Brann erzielte der damals 17-Jährige alle vier Tore. „Danach ging der Höhenflug weiter. Er hat eine wichtige Lektion gelernt, in schwierigen Zeiten noch härter zu arbeiten.“

Ruben Gabrielsen, spielte von Februar 2017 bis Januar 2019 gemeinsam mit Erling Haaland für Molde FK.

Ruben Gabrielsen, spielte von Februar 2017 bis Januar 2019 gemeinsam mit Erling Haaland für Molde FK. © imago / Bildbyran

Diese Einstellung zeichnet Haaland auch bei Borussia Dortmund aus. „Er weiß, worum es geht, er ist sehr professionell. Ich bin immer einer der Ersten im Trainingszentrum - aber er ist immer noch früher da“, erklärte Torhüter Roman Bürki im Februar gegenüber „DAZN“.

Haaland erzielt für den BVB in elf Pflichtspielen zwölf Tore

Gabrielsen sagt über Haaland Entwicklung in Norwegen: „Als er in den Klub kam, war er ein kleiner Typ. Er war nicht so gut, um ehrlich zu sein. Und dann hat er sich verletzt, wir haben ihn lange nicht gesehen - und er kam so groß zurück.“

Beim BVB setzt sich diese Entwicklung seit dem Januar fort: Haaland erzielte in elf Pflichtspielen zwölf Tore. Ausgelacht wird der Blondschopf schon lange nicht mehr.

Lesen Sie jetzt